Startseite   Dienstleistungen   Software   Datenschutz   Impressum

 

 

 

Simon Schmuggler - Krasse Texte Teil 01

 

Fabrikneuer Nonsens in Textform

 

Simon Schmuggler, Hotelier aus Bern, schreibt, laut eigener Aussage

„intuitiv, schnell, unreflektiert. Typisch Schmuggler.“.

Oft sind es Alltagssituationen, die ihn inspirieren.

Simon Schmuggler ist Gründungsmitglied der Autorenvereinigung TRES PUNTOS.

 

 

Inhalt

 

Deutsches Rezept

Die Wohnungssuche

Sanac ist Bundespräsident.

Das Zentralabitur

Was ist pogol?

Die Musterbewerbung

Abkürzungen für Geschäftsbriefe

Herr Schneider geht zum Arzt.

Was ist mit Mike?

Aus dem Wörterbuch

Die Prunksitzung (Teil I)

Die Prunksitzung (Teil II)

Der Besucher.

Steuererklärung eines Junkies

Berühmte Erfinderinnen und Erfinder

Der Mimosen-Stil

Sie nannten ihn Ausländer

Zeugnis für Otto Normalverbraucher

Heute im Fernsehen

Speisenkarte

Die Zitatensammlung

Das Nibelungenlied in heutigem Deutsch

In Indien

Kubismus

Fußballergebnisse vom 18ten Spieltag

Der Bericht der Weinflasche

Das Bewerbungsgespräch

Das neue Bild der Stadt

Früher

Positionen in einem Unternehmen

Das Angebot.

 

 

Infos zur Datei

 

Word-Dokument, 69 Seiten

 

 

Genre

 

Unterhaltung, Nonsens

 

 

Cover

 

 

 

Download Leseprobe

 

Simon Schmuggler - Krasse Texte Teil 01

 

 

Leseprobe

 

 

 

 

 

Die Musterbewerbung

 

Bieht Boxxah

Am Mic 1

52318 Monitor box

 

An die

Speakoutloud GmbH

Records Sell 2

71523 Ohmsdorf

z. Hd. Mister Playlista

 

 

Monitor box, 12.20.1999

 

 

betrifft:

 

Bewerbung um einen Praktikumsplatz als Rapper

 

 

Sehr geehrter Mister Playlista,

 

 

hiermit möchte ich mich bei Ihnen als Rapper bewerben tun. Ich bin sprachlich übelst wersiehrt (meine Freunde nennen mich Grandmaster Wörtapuch) und verfüühge über zahllose viele habe ich öfters schon mit gemaccht bei einem Konntest. Durch ihre Intranetzwerbunkk bei www.Rapwas.de bin ich voll auf Sie aufmergsahm geworn.

 

Ich schwöre. Zurzeit bin ich als Professor für total integrierte Halbleiterschaltkreise am Physiko-chemischen Institut für Informatik an der Universität Dingenskirchen angestellt.

 

Dort fehlt mir aber ehrlich gesagt vollstens total die Herausforderung, da meine Kolleginnen und Kollegen erstens total verpeilt sind, was die aktuelle Musik angeht und es außerdem a priori als unter der Würde gilt, seine fabulösen Skillz aufzupeppppen.

 

Meine Schbetialitäht ist Ontologie und Richtschraibunk. Außßerdem Frii-Stail und Mic checken. Meine Sprachen sind Hinda, Hindu, Urdu und Waszeichturdu, Wasserzeichen und Dings.

 

Wenn Sie mir die Ehre zuteilwerden lassen könnten, Sie in einem persönlichen, durchaus gewöhnlichen, Vorstellungsgespräch von mir und meinen Fähigkeiten zu überzeugen, würde ich Sie bei besagter Gelegenheit auf das Vortrefflichste unterhalten tun und sie in einem direkten Battle (siehe Bewerbungszettel) wie einen Floh beim Steppen  auf Treppen unter Ihren Schreibtisch rappen.

 

Peace

 

Bieht Boxxah

 

Anlagen:

 

Stereo, 500 Watt, Doll-Bi-Zerraund,

18 Lautsprechers

 

 

Abkürzungen für Geschäftsbriefe     

     

Wk?    

 

Was kostet?

 

WbL?  

 

Wo bleibt Lieferung?

 

Was wollen? 

 

Ist aber schon die dritte Mahnung.

Und nicht erst, wie von Ihnen mitgeteilt,

die zweite Mahnung von unserer Seite.

 

Termin?    

 

Sehr geehrte Damen und Herren, bitte teilen Sie uns doch möglichst zeitnah und auch im Detail mit, wann und zu welchen Konditionen wir mit einem Eintreffen der Ware rechnen können respektive dürfen.

 

SCHROTT.

 

Sehr geehrte Damen und Herren, wir bestätigen den Eingang der von Ihnen gelieferten Güter zum 19ten des laufenden Monats und möchten Ihnen als Ergebnis unserer hauseigenen Qualitätskontrolle folgende Ergebnisse mitteilen:

 

S: Schludrig verpackt

C: Chemische Restsubstanz am Gehäuse

H: Haltbarkeitsdatum überschritten

R: Rost

O: Offene Kartons (teilweise)

T: Temperaturschaden

T: Totaler Temperaturschaden

 

Bitte senden Sie uns eine entsprechende Ersatzlieferung im bereits miteinander abgestimmten Gesamtbestellwert MfG

 

MIG (MAG)    

 

Wir suchen noch einen Schweißer.

 

MIGI (MAGI)  

 

Wir suchen noch eine Schweißerin.

 

2 * MIG, -I (MAG, -I) 

 

Wir suchen noch zwei Schweißereikräfte.

 

Weg.  

 

Wir würden gerne einen Teil der Produktion auslagern.

 

 

Die Prunksitzung

 

(Teil I)

 

Liev Närrin und Narralese, et kütt jetze fü üch et Bundespräsidentche. (Tusch) Podium. Das Rednerpult wackelt. Vereinzeltes Gelächter. Spotlight auf dem rechten Bühneneingang.

Nebel. (Bundespräsidentche betritt die Bütt)

 

„Liev Närrin und Narralese, bin schonn tze lang im Amt jewese. Häff gemaht un gesaht un gelaht. Hätt abba nech groß gwirkt haat.“ (Applaus) „De rechte un de Linke. De tunsich olldewail betrinke. De Linke un de Rechte. De tunmich igga knechte.“ (Tosender Applaus. Die Ministerpräsidenten der östlichen Bundesländer schmunzeln.)

 

„Sinn nu schoh and sechzehn Johr. Dass ich den Eid des Amtes schwor. Tat mich bemiehn noch olle Kräfte. Hielt mich raus aus politisch Togsgschäfte. Häff nuh igga guggt und eh mol schmollt. Weil die Regierung uff mich heer sollt. Do dofür da hennse mi do gwählt. Des is doh des was fü mi zählt.“ (Kellner gießen aufmerksam die Getränke nach.

 

Et Bundespräsidentche guckt auf die Zettel, die im Verborgenen auf der kleinen Ablage auf dem Rednerpult liegen, ordnet die Papiere kurz. Blickt auf, die Leute sind noch etwas abgelenkt.

 

Er nimmt einen Schluck Wasser aus dem Glas. Dann tritt wieder eine etwas gespannte Stille ein.) „Nu bleibt ma nu noch dieses eine. Kraft des Amtes, das ich meine. Feiert nu un seid ä bisl lustsch. Sonst iss de Herrlichkeit bald futsch.“

 

 

Die Prunksitzung

 

(Teil II)

 

„Der CDC, der XCC, die hebbe michdo in de Heh.

In Kahnewall des ist doch klar.

 

Do sinnmoh olle Narran, nah. Es ward gesunge un geschunggelt, auch wenn der Parteifreund munggelt. Ma gönnt sich treffen och woanners. Mit Flaggen eines annern Banners. Nur das bleibt mir, sag ich heut: A scheeenes Jahr für euch, ihr Leit.“ (Tosender Applaus) Et Bundespräsidentche bekommt von der Sitzungspräsidentin den Orden nach Art des Hauses am güldenen Bande.

 

Die zuschauenden Gäste applaudieren und es sind auch Rufe zu hören, zunächst vereinzelt, dann stimmen alle mit ein: „Zugabe, Zugabe…“ Et Bundespräsidentche lässt sich erweichen und gibt zum besten: „Hier in diesn Saale, woich imma selbah zahle. Da gibt ihr Leit, jetzt kümmt es raus, die Präsidentin eenen aus. Bestellt euch nur was das Herze begehrt. Kein Wunsch wird euch heut hier verwehrt. Die Zeche zahlt, so denkt daran…“ Alle: „Zu guter Letzt der kleine Mann…“

 

Wir erfahren noch, dass et Bundespräsidentche im richtigen Leben Volker Pansenkopf heißt und Lehrer für tibetanische Geologie im Kindergarten Mannheim ist. Es folgt der Auftritt der Funken. Diese springen aber nicht über. Und heißen eigentlich Mariechen.

 

 

Speisenkarte     

 

Aalglatter Kellner,

 

aus dem Ei gepellt.

Mit Fliege und frischen Gamaschen.

Trinkwasser und Trinkgeld.

 

04.50 EUR

 

Panzerechsensalat,

 

Oberschienen vom Ober,

Schneckenhäuser vom Strand,

frisches Quallengelee.

Auf Wunsch mit Schokosauce.     

 

09.50 EUR

 

Gequirlter Quatsch mit Soße,

 

Schokoraspeln mit Süßholz.

Kokosmakronen und Sweethearts.

Herzförmige Liebesbeweise.

Steuererklärungen mit Mondschein.

Für zwei Personen.     

 

29.50 EUR

 

Küchenlatein vom Spanier,

 

in der Kasser Rolle gegaht.

Mit gefrosteter Wüstenhitze.

Dazu 2000 Scheiben feinsten Bergkäse

vom Schwein aus dem Donautal.

(Nicht für Fehgetaria)      

 

66.20 EUR

 

Herrengedeck,

 

Pils vom Fass (Schimmel),

Wasserfarben zum selbst verschmieren.

Dazu servieren wir ein Brathähnchen

ohne Gräten und mit Anker.

 

08.70 EUR

 

 

Das Nibelungenlied in heutigem Deutsch

 

Früher, als die Computahs noch keine Tasten hatten, da wohnte bei euch um die Ecke eine Gruppe von Gangstern. Sie nannten ihr Haus „Palast“ und der Chef vons Ganze hieß „König“. Von den Homies, die da rumtanzten, waren die drei Originalen Gangster am bekanntesten, man nannte sie Triple G, nämlich, Gernot, Gunther und Giselher.

 

Da sie Viren und Trojaner entwickelten, nannten sie ihre Firma „Worms“. Pa Chicas gabs auch, sie hatten übelste Skillz, die so genannten „Tugenden“ oder auch „Weibliche Tugenden“, die sie vorlebten, verkörperten und so weiter. Einer von die Checkers ausse Umgebung, Siggi Malowitz aus Polen, war in der Lehre, hatte aber keinen Bock immer früh aufzustehen und haute deshalb mit seinem Baseballschläger die ganze Schmiede um.

 

Bei Schmiede is so, nimms du Eisenklotz und so weiter, so mit heiß machen und dann formen. Egal. Kannst du auch bei Sara Zehner lernen. In Erdkunde. Auf jeden Fall kam ein Drache zu Siggi, er schuldete ihm noch Geld für Zigaretten und da er es nicht bei sich hatte, schlug er den Drachen zu Brei und badete im Drachenblut.

 

Er war aber keine Rothaut geworden, sondern unverletzlich. Er konnte auch die Tiere verstehen. Ein Floh sagte zum Beispiel (ich denke ein Beweis reicht ja) „Zwei und Zwei sind Vier.“. Darauf Siggi so: „Yo Floh, danke für den Rat. Das werde ich mir merken.“. Siggi war auch höflich.

 

Dann ging er zu Tante Emma laden und holte Erdnussflips und paar Tarnkappen, weil er und seine Gang noch paar Überfälle auf dem Wochenplan von der Schule hatten und die Lehrer konnten es nicht verknusen, wenn sie ohne Hausaufgaben erschienen. Dann machten sie auch noch bei den Olympischen Spielen für Unsichtbare mit, also nur so zum Scherz und gewannen auch noch.

 

Dann mussten sie leider heiraten, Nachwuchs war auf dem Weg, und da sie alle Steuerklasse Sechs hatten, wanderte eine von den Frauen zu die Mongolen aus, dann zu den Japanern und landete schließlich beie Hunnen. Die Hunnen sind so wie Wölfe. Nur eben mit zwei Beinen. Der Hunnenkönig, er nannte sich selbst „Attila der Große“ weil seine Attilarie auch so groß war, fand die Kleeene nich übel und sachte zu ihr „Hass du schon ein Freund?“.

 

Sie meinte so „Denksse.“. Ja und dann heirateten sie auch. Unter Einbezug von Gnomen, Pogromen und anderen Fabelwesen gelang es schließlich, Siggi mit einer List auf die falsche Seite zu ziehen und so weiter. Am Ende trafen sich alle in einer anderen Welt wieder. Es sah aus wie in ein Schlachthaus, es hingen aber keine Tierleiber an Haken, sondern eher Schilde und Schwerter und Wappen an den Wänden. Es wurde übelst abgefeiert und am Ende lagen se alle besoffen unnern Tisch. Und wennse nich jestorbn sind, dann sindse nochnich tot.

 

 

In Indien

 

Wir waren in den Urlaub nach Indien gefahren. Großes Land da, mit unendlich vielen Möglichkeiten. Wusstet ihr, dass es in Indien Kühe gibt, die bis zum Mond hinauf fliegen können? Ja, das stimmt. Ihr hört richtig. Absolut richtig.

 

Man nennt diese Tiere Mondkälber. Ich wollte es zuerst auch nicht glauben. Aber unsere drei Neffen, Schnick, Schnack und Schnuck hatten ein Buch von ihrem Pfadfinderverein dabei, da stand auch alles genau drin. Genau, bis aufs I-Tüpfelchen. Die Inder beginnen ihren Tag meist so um 04:30 Uhr in der Früh und joggen etwa ein bis zwei Runden um den Block. Sie sind alle sehr sportlich.

 

Dann fahren sie mit ihren SUVS Brötchen holen. In Indien gibt es keine Bäckereien, sondern nur Backstuben, in denen witzigerweise neben den Stackbuben auch die Backstuben arbeiten, das ist eine Kastengesellschaft, da die Brote in verschiedenen Kasten gebraut werden.

 

Es gibt obergärige, minderjährige und auch untergärige, sowie schwerhörige Brote. Meist nimmt man Meizenwehl oder Wachsmeismehl oder Persipan aus Uganda. Viele Backwaren werden auch für den ausländischen Markt im Landesinneren hergestellt. Zum Beispiel machen sie in Bangladesch Berliner für die Amerikaner in Brüssel und Hamburgerbrötchen für die Frankfurter armen Würstchen aus dem Berliner Oblaten-Lebkuchen-Pfefferkuchenhaus, wo die Familien so arm sind, dass sie selbst keine Brötchen haben.

 

Ein Inder verdient umgerechnet fast siebenmal so viel wie an einem einzigen Tag, also in der Woche. Und davon, das habe ich selbst erfunden, viermal so viel in einem ganzen Monat. Das Nationalgericht in Indien ist verschleierte Tuchsuppe mit Gewerkschaftsanteil. Es wurde am Zarenhof im 5ten Jahrhundert vor Brimborium erfunden. Schmeckt etwas nach westlicher Küche und ein bisschen nach dritter Welt. Sonntags fahren alle Inder mit ihren Kindern an den Stadtrand zum Spielplatz. In der Stadt selber sind Spielplätze verboten, da sonst obdachlose Personen dort immer schlafen würden, da es ja keine U-Bahnen gibt und das Wetter an sich auch ganz gut ist. Die Elefanten transportieren dort Europaletten und man nennt sie in der Sprache der Einheimischen „E-Lefa-nt“, was soviel wie großes Tier, das grau ist und langsam gehen kann, heißt.

 

 

Fußballergebnisse vom 18ten Spieltag.

 

Im Essener Hasenstadion gewannen die Adler aus Koblenz gegen den Gegner aus der Dimstadt mit der Kapelle auf der Spielkleidung nach einer hochklassigen Partie mit 1:0 nach Verlängerung in der vierten Minute.

 

Loban Bráncic schoss das Tor, ein fulminanter Foulelfmeter war dabei zuvor vom gegnerischen Strafraum aus zunächst gegen den Pfosten, dann gegen die Querlatte und anschließend direkt vom Kopf des eigenen Torwarts vor Bráncics Füße geprallt. Der Schütze später im Interview erleichtert: „Das hätte auch ins Tor gehen können.“.

 

Union Einzelspieler gegen Fortuna Glückskeks. Nach einem Doppelpasch in der vierten Minute gelang den Würfelbechern der verdiente Ausgleich beim Knobeln um die Platzwahl. Der Kapitän der Mannschaft, Udo Holzbein aus Buche, entschied sich, stehen zu bleiben und zunächst die anderen laufen zu lassen. Nach mäßigem Beginn steigerten sich beide Mannschaften in der 89ten Minute und erzielten ein Sechserpack Bier und einen Kuschelbären bei der Tombola.

 

Tombola, ein Spieler aus Senegal, der in der 27ten Minute verwechselt worden war mit einem seiner Zwillingsbrüder, stand gleich mehrfach auf dem Platz. Mit dem Kopf erzielte er 120 Zähler, die der Schiedsrichter dann auch nachzählte. Nach dem Wiederabpfiff der Lok legte der Zug los und schnaubte.

 

Die Partie gestaltete sich ausgeglichen, bis das Siegtor umfiel. Dann wurde das Tor disqualifiziert und es wurde auf ein Tor weitergespielt. Mit Make-it, Take-it. Das Spiel endete regelkonform mit 8:8. Hansa Plast gegen 1. FC Bogenlampe. Die Spieler des Aussteigers aus der Verbandsliga fanden zu keiner Zeit ein Mittel gegen die Grippe der grippegeschwächten Elf aus dem Siebengebirge. Bereits in der Halbzeitpause erzielte der erstaunlicherweise völlig freistehende Ex-Handballer Simon Zwegge das Eins zu Null für Deutschland.

 

Leider war die Berichterstattung teilweise wegen technischer Störungen u..n…t.er.b.r.o.c.h.e..n. Das Flutlicht war auf Halbmast gesetzt worden, wegen der Solidarität mit den Streiks der Werftarbeiter in Düsseldorf und so waren es auf dem grünen Nass satte 51 Grad im Schatten unter der Trainerbank, wie Miroslav Schuster, Coach von Borussia Bananen-flanke, erschöpft zugestehen musste, „Ich hätte nie gedacht, dass dieses Spiel so anstrengend für mich sein würde.“.

 

Insgesamt besuchten 600.000 Besucherinnen und Besucher die Stadien, es wurden 1.000.000 Flaschen Bier getrunken, 6 Brezeln verzehrt, 800.000 Würstchen und 125.000 Donuts. Pfiff des Tages die Spatzen von den Dächern.

 

 

Der Bericht der Weinflasche

 

Gestatten Sie? Weinflasche mein Name. Bin in Hamburg abgefüllt worden. Mit Moselwein. Ist ne lange Geschichte. Geht erstens nicht alle Leute was an und außerdem soll es in meinem Bericht auch gar nicht um Städte gehen. Ich landete Anfang Mai mit ein paar Kollegen in einem Supermarkt in Hagen. Eine Frau aus der Friesenstraße nahm mich mit zu sich nach Hause.

 

Sie wollte für ihre Party eine Maibowle vorbereiten. Das Interiör bei ihr war nice. Die Wohnung, also ganz ehrlich, habe mich da sofort sehr sehr wohl gefühlt. Dann goss sie die diversen Weine, Trünke, Inhaltsstoffe und so weiter in einer großen Schale, in einem großen Pott, zusammen. Ich muss ganz ehrlich sagen, da hat es mich zum ersten Mal so richtig geschüttelt. Sie hatte sich hübsch gemacht. Für den Abend. Mann, die hatte echt nette Gäste. Es war mir eine Ehre, dort verzehrt zu werden, also die meisten stürzten mich nicht herunter, sondern tranken recht langsam und bewusst.

 

Das war schön. Die Säure, die sich breit gemacht hatte, war eigentlich auch recht angenehm. Na ja, aufgrund der gespaltenen Persönlichkeit einer Weinflasche möchte ich an der Stelle weiter erzählen, an der ich dann im Container landete. Ich bin eine grüne Flasche, man schmiss mich aber in den Behälter für weißes Glas. Dann wurden wir alle zusammengekippt. Alle schwiegen. Keiner redete. Wir wurden durch die halbe Republik gekarrt und mir war auch schon ganz übel, da mussten wir auch noch auf ein Band, unter einer Brücke durch, durch mehrere Lichtschranken und weiß nicht, was da noch alles anstand. Egal.

 

Dann wurden wir gereinigt. Das tat ganz gut nach der langen Reise. Schönes Bad. Da traf ich dann auch Simona, eine Sprudelflasche. Dieses prickelnde Gefühl, das vergesse ich nie. Sie berührte mich mit ihrem Glaskörper ganz vorsichtig. Pling. Ich fühlte mich so so so so so so so so verliebt. Schmetterlinge im Bauch. Sie sah mich an und dann musste sie zurück nach Giralstien. Hab se nich vergessen. Hab se nich vergessen.

 

Bei mir, klar, wieder mal haben se mich voll laufen lassen. Mit dem guten Roten. Von der Mosel. Lekka. Lekka. Prädikatswein. Ich hoffe, einer kauft mich mal für ne gute Weinschorle. Ihr wisst schon. Vielleicht treffe ich dann Simona wieder. Obwohl. Wenn sie zu lange rumsteht, geht die Kohlensäure raus. Wisst ihr?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Simon Schmuggler - Krasse Texte Teil 01 - Fabrikneuer Nonsens in Textform Tags

 

Text zum Thema Simon Schmuggler Krasse Texte Teil 01 © Prehl´n´Bücher Inhalt Deutsches Rezept Die Wohnungssuche Sanac ist Bundespräsident. Krasser Text zum Thema Das Zentralabitur Was ist pogol? Texte zum Thema Die Musterbewerbung Abkürzungen für Geschäftsbriefe Herr Schneider geht zum Arzt. Krasse Texte zum Thema Was ist mit Mike? Idee zum Thema Aus dem Wörterbuch Die Prunksitzung (Teil I) Die Prunksitzung (Teil II) Der Besucher. Ideen zum Thema Steuererklärung eines Junkies Berühmte Erfinderinnen und Erfinder Der Mimosen-Stil Sie nannten ihn Ausländer Zeugnis für Otto Normalverbraucher Heute im Fernsehen Speisenkarte Die Zitatensammlung Das Nibelungenlied in heutigem Deutsch In Indien Kubismus Fußballergebnisse vom 18ten Spieltag Der Bericht der Weinflasche Das Bewerbungsgespräch Das neue Bild der Stadt Früher Positionen in einem Unternehmen Das Angebot. Manuskript zum Thema Deutsches Rezept Man nehme oder lasse sich bringen: 517 Gramm Weizenmehl Typ 551.4 2 Normeier DIN Ei-ver-Bibschd Güteklasse A2, Henne braun 17.8 Teelöffel Zucker Typ Raffinade 601 weiß oder braun 18 Normesslöffel Olivenöl, zweieinhalbte Pressung, Herkunftsland Spanien 3 Normprisen Meersalz, Körnungsgrad 7 ein halb 137 Milliliter Kuhmilch aus dem Allgäu, 36 Grad, 1.8 Prozent Fett In einer deutschen Normschüssel, Farbe grau, Durchmesser 17.4 cm, werden die Zutaten in oben benannter Reihenfolge linksherum mit einer Winkelgeschwindigkeit von 18.8 Knoten verrührt. Entwurf zum Thema Der beschriebene Vorgang hat manuell zu erfolgen, der Einsatz von Küchengeräten oder Küchen-maschinen ist nicht zulässig. Satire zum Thema Die durchschnittliche Schneebesenteigeintauchtiefe sollte bei 17.5 cm liegen, Bodenberührung konstant bei 50 von 60 Sekunden. Comedy zum Thema Innere Randbefleckung der Rührschüssel maximal 0.2 % Gesamtteigvolumen. Humor zum Thema Minimaler Aufpressdruck 0.05 bar, Maximaler Aufpressdruck 0.17 bar. Anekdote zum Thema Teigverwirbelung infolge der Rotation des Schneebesens (DIN A4) zur Hand-entlastung konstant zwischen 3.7 und 4.5 aufgeworfenen Blasen pro Minute. Satirischer Text zum Thema Ruhezeit des Teiges im Anschluss: 37.5 Minuten bei 26.2 Grad. Komödie zum Thema Im vorgeheizten Backofen (65cm * 75cm * 90 cm) ist der Teig anschließend in einer Backform beliebiger Gestalt und Größe (Einfettung zuvor nach der Butterschen Schmierregel) am Schnittpunkt der Raumdiagonalen mit dem Schwerpunkt des Ofens für 61.4 Minuten bei 217.24 Grad zu verbacken. Komödiantischer Text zum Thema Das nach dem Abkühlen auf 25.4 Grad (Normraumtemperatur für westeuropäische Küchen im Vierpersonenhaushalt) erfolgende Stürzen des fertig gebackenen Gutes hat auf einen Porzellanteller der Normgröße 2 zu erfolgen, um etwaige, herunter-fallende Kuchenrestüberhangsstücke (die so genann-ten Krümel) auffangen zu können und nicht den Zwang des sofortigen Verzehrs herbeiführen zu müssen. Humorvoller Text zum Thema Die Speise darf wochentags nicht vor 15:59 Uhr, an Feiertagen und am Wochenende nicht vor 11:37 Uhr verzehrt werden. Gedanken zum Thema Zuwiderhandlungen sind strafbar. Nachdenklicher Text zum Thema Das Nähere regelt ein Bundesgesetz. Textvorlage zum Thema Die Wohnungssuche Der Physiker. Kommentar zum Thema Koblenz. Meinung zum Thema Ich wohne in einem Hyperraum, der aus fünf Tensoren gebildet wird. Ansicht zum Thema Mittelpunkt dieses Raumes ist die quantengeometrische Raumzeit, die sich jeweils in Relation zu der Determinante des Gleichungssystems verändert, welche durch die Bewohner als Elementarmatrix zu berechnen ist. Kritik zum Thema Der Mathematikstudent. Text zum Thema Momentan hause ich zwischen den Intervallen wach und schlaf in einer Epsilon- oder besser gesagt Chamäleon-Umgebung zu meinem Vermieter und dem Unigelände. Krasser Text zum Thema Die Kostenfunktion wird durch meine Eltern im Sinne der Parameterdarstellung abgebildet. Texte zum Thema Der Zahlenraum ist auf die Dauer des Studiums begrenzt. Krasse Texte zum Thema Die Soldatin. Idee zum Thema Kaserne. Ideen zum Thema Irgendwo in Deutschland. Manuskript zum Thema Ich lebe in einem Zwiespalt. Entwurf zum Thema Zwischen Mutter und Vaterland. Satire zum Thema Zwischen Zukunft und Moderne. Comedy zum Thema Traditionsbewusst, aber auch mit einem Auge und einem Ohr für die derzeitige Außenpolitik unseres Landes. Humor zum Thema Essen fassen um Siebenhundert und um Dreizehnhundert. Anekdote zum Thema Matratzenhorchdienst um Zwanzighundert. Satirischer Text zum Thema Lektüre meist nur marginal. Komödie zum Thema Passend zur Margarine. Komödiantischer Text zum Thema Brötchen auf Wunsch mit Körnern. Humorvoller Text zum Thema Ilse (61) aus Mannheim. Gedanken zum Thema Habe mir alles schön eingerichtet. Nachdenklicher Text zum Thema Kinder sind aus dem Haus. Textvorlage zum Thema Theos (ihr Mann) Rente reicht für uns zwei. Kommentar zum Thema Besuche sind erst mal keine geplant. Meinung zum Thema Hatte schon mal an Arbeit in Teilzeit gedacht. Ansicht zum Thema Will mein Mann aber nicht. Kritik zum Thema Denkt, er wäre dann zu sehr alleine. Kritischer Text zum Thema Lebensabend war zu zweit geplant. Text zum Thema Soll also auch zu zweit stattfinden. Krasser Text zum Thema Mallorca aber schön dieses Jahr. Krasse Texte zum Thema Schülerin. Idee zum Thema Wohnhaft im Englischbuch auf den Seiten 17 und 19. Ideen zum Thema Gehe völlig altersungemäß mit einem unbekannten Geigenspieler (22) und drei Freundinnen mit komischen Namen auf den Markt. Manuskript zum Thema Mittags. Entwurf zum Thema In der Stadt. Satire zum Thema Keine besonderen Interessen. Comedy zum Thema Bei uns (wohnt bei Ihrem Vater, nach der Scheidung) rufen die Leute nicht vorher an, sondern stehen einfach vor der Tür. Humor zum Thema Hobbies: Hockeyspielen. Anekdote zum Thema Trotzdem romantisch. Satirischer Text zum Thema Stehe auf Unbekannte. Komödie zum Thema Die Bürgermeisterin. Komödiantischer Text zum Thema Koblenz. Humorvoller Text zum Thema Habe einen Sohn, der Physik hier in der Stadt studiert. Gedanken zum Thema Hoffe, er bringt mal ne Freundin mit nach Hause. Nachdenklicher Text zum Thema Der andere ist in Ulm. Textvorlage zum Thema Weiß gar nicht, was er so macht, ruft eher selten an. Kommentar zum Thema Einzige Tochter beim Militär. Meinung zum Thema Will wohl ihre Stärke demonstrieren. Ansicht zum Thema War bei der Erziehung etwas zu weich, ich selbst, hatte ich mir immer so gewünscht und auch vorgelebt. Kritik zum Thema Schwester Ilse (sehr sehr gutes Verhältnis, so eng: ()) wohnt in Mannheim mit ihrem Mann Theo. Kritischer Text zum Thema Beneidenswert. Text zum Thema Selbst leider geschieden. Krasser Text zum Thema Mann wohnt im Englischbuch, hat unsere virtuelle Tochter letztlich dann doch anerkannt und auch zu sich genommen. Texte zum Thema Ich zahle die Alimente und die Farbdrucke. Krasse Texte zum Thema Sanac ist Bundespräsident. Ideen zum Thema Deutschland. Manuskript zum Thema Der neue Bundespräsident des deutschen Volkes ist die Computerspielfigur Sanac (the Badger, also der Dachs). Entwurf zum Thema Mit großer Mehrheit wurde Sanac im ersten Wahlgang von den Delegierten gewählt. Satire zum Thema Die Tugenden, welche Sanac von Sogo, so sein richtiger Name, verkörpert, sind für die meisten befragten Deutschen ausschlaggebend gewesen. Comedy zum Thema So Franz Josef Strieß (57), politisch interessierter Fachbesucher: „Sanac steht für mich vor allem auch für Integration und Völkerverständigung. Humor zum Thema Letztlich ist es doch oft das Spiel, das uns Menschen zusammenführt und uns die eine oder andere kurzweilige Minute schenkt. Anekdote zum Thema Sanac ist lieb, total nett und lustig und er ist auch ein guter Freund.“. Satirischer Text zum Thema In der Tat, so haben es Umfragen in jüngster Zeit ergeben, können sich etwa 80 Prozent der Deutschen total mit Sanac identifizieren. Komödie zum Thema Bei den Unter-17-Jährigen sind es sogar 97 Prozent. Komödiantischer Text zum Thema „Ich finde bei Sanac gut, dass er so krass schnell fliegen, tauchen und rennen kann und dass er lila ist.“, findet Marco (12) aus Heinemünde. Humorvoller Text zum Thema Das Bundeskabinett, an der Spitze Muriu und Luigu, begrüßten die Wahl ebenso klar und deutlich wie auch auf angenehme Art und Weise. Gedanken zum Thema „In diesem Fall ist es uns endlich einmal gelungen, über die politischen Lager und Parteiinteressen hinweg, jemanden zu finden, für den das Gemeinwohl ein äußerst wichtiger Faktor im Leben ist und der es auf vortreffliche Art und Weise immer wieder versteht, uns zu unterhalten, zum Spielen anzuleiten und uns schlussendlich dabei auch noch zu motivieren. Nachdenklicher Text zum Thema Wir alle werden auf Sanacs Zeit im Amte später voller Stolz, Bewunderung und auch mit schönen Erinnerungen verbunden zurück blicken können.“. Textvorlage zum Thema Die offizielle Vereidigung findet im Cyberspace statt. Kommentar zum Thema In Level 57. Meinung zum Thema Eigens zu diesem Zwecke wurden ein paar neue Moves und Spielelemente in das Game integriert. Ansicht zum Thema So etwa das Ausweichmanöver bei zu direkten Fragen und auch der nichts sagende Blick, mit dem man Gegner auf Distanz halten kann. Kritik zum Thema Das Zentralabitur 1. Kritischer Text zum Thema Nehmen Sie einen Filzstift oder einen Buntstift in Ihrer Lieblingsfarbe und schreiben Sie zunächst Ihren Namen (Vorname und Zuname) in die linkere, obere Ecke eines jeden Arbeitsblattes. Text zum Thema Verwenden Sie dazu ausschließlich große Druckbuchstaben. Texte zum Thema Begründen Sie (Belege!) warum sich Farben beißen können, obwohl sie gar keine Mundwerkzeuge haben und theorisieren Sie dabei auch die Farbenleere und die vollkommene Farbenlehre nach H. Krasse Texte zum Thema Tunichtgut. Ideen zum Thema Ermitteln Sie rechnerisch alle ganzzahligen Teiler der Zahl Eins bis auf 37 Nachkommastellen genau und schreiben Sie sie, von der Kleinsten bis zur Größten in aufsteigender Reihenfolge geordnet, in eine geeignete Mengenklammer. Manuskript zum Thema Berechnen sie dann Zentralwert, Median, Unteres Quartal, Oberes Quartal und auch den Durchschnitt der Menge. Satire zum Thema Geben Sie die Standardabweichung bei voneinander abweichenden Aussagen an, sowie die Varianz, Kovarianz, Kokovarianz, Elefantentanz, Ententanz, Panzerschrank und die Indizes der Tankwarte mit und ohne Blaumann. Humor zum Thema Der Graph von Monto Chrasta (Abbildung in Ihrem Deutschbuch, Seite 82.717), zeigt die Normalverteilung von genormtem Normalbrot auf einem vollkommenen, deutschen Nachfragemarkt. Anekdote zum Thema Am Mittwoch um 17 Uhr. Satirischer Text zum Thema Zeigen Sie, dass der Graph von Monto Chrasta und der Fürst von Monto Balla über eine Schnittmenge geschnittenen Brotes (Weißbrot) verfügen und dass das Pan Integral in Spanien nicht so oft verzehrt wird wie in den deutschen Bundesländern. Komödiantischer Text zum Thema Erklären Sie das Wort Presseerklärung in einer Presseerklärung mündlich oder schriftlich bei eigener körperlicher oder geistiger Anwesenheit oder Abwesenheit. Humorvoller Text zum Thema Begründen Sie (nach der Theorie vom Großbuchstaben), warum Druckerzeugnisse aus einer Druckerpresse eigentlich keine gültigen Willenserklärungen dieser Presse sind und damit im strengeren Sinne nicht zu den Presseerklärungen gehören, sondern eher zu den gepresst gedruckten Lettern. Nachdenklicher Text zum Thema Erläutern Sie, warum ein Wolf ausgefuchst sein kann und in welcher Fabel von Auklod dieses Thema behandelt wird. Textvorlage zum Thema Vergleichen Sie Ihre Ergebnisse im Anschluss in tabellarischer Form mit dem Widerspruch der Zeitungsente mit den Gänsefüßchen am Anfang (Exzerpt: „Vonn dem Thiehre und sein Gebahren“, Knuddelverlag (1999), Seiten 251.835 ff) und abstrahieren Sie dabei alle konkreten Angaben. Kommentar zum Thema Viel Glück! Arbeitszeit: 7 Minuten Diplom Diplomat Dr. Meinung zum Thema hc ch lmnoop pq-Formel Schickelmann Was ist pogol? Ansicht zum Thema Hallo, liebe Leserinnen und Leser, kürzlich, und in letzter Zeit auch des Öfteren, das muss ich zugeben, wurde ich mehrfach von Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen gefragt, was denn der Begriff pogol bedeutet. Kritik zum Thema Natürlich dachte ich, „Das weiß doch jeder? Text zum Thema Klasse 5?“. Krasser Text zum Thema Aber dann fiel mir ein, dass in Teilen Deutschlands die Thematik im Unterricht der Unterprima gar nicht mehr vorgesehen ist, und dass es durch die föderalen Strukturen in unserem Lande dazu gekommen ist, dass das ganze Thema (leider!!!) manchmal erst in der Obertoll oder der Mittelstufe besprochen wird. Texte zum Thema Nun, somit möchte ich an dieser Stelle den Versuch unternehmen, etwas Licht ins Dunkel zu bringen, da ich doch ganz ehrlich und eigentlich der Meinung bin, dass es schade wäre, die Angelegenheit nur der Schule und den Lehrerinnen und Lehrern zu überlassen. Krasse Texte zum Thema Also: Eine Buslinie, die zu der Minutenangabe fährt, die ihrer eigenen Nummer entspricht, die fährt pogol. Idee zum Thema Andernfalls fährt sie pogal. Ideen zum Thema Wenn also die Linie 41 um 17:41 Uhr fährt (41=41!), dann handelt es sich um eine pogole Zuordnung. Manuskript zum Thema Fährt sie zu einer anderen Zeit, dann ist die Zuordnung pogal. Entwurf zum Thema Alle Linien über der 59 fahren damit immer, jederzeit und bezogen auf alle Bushaltestellen pogal. Satire zum Thema Angenommen, die Buslinie 12 fährt um 12 nach Drei am Zentralen Omnibus-bahnhof ab, dann ist sie dort absolut pogol. Comedy zum Thema Der jeweilige Pogalisator berechnet sich durch die Formel: Liniennummer – Minute der Abfahrtszeit. Humor zum Thema Fährt die 23 also um 22 ab, rechnet man 23-22=1. Anekdote zum Thema Also fährt sie beinahe pogol, der Pogalisator beträgt (plus) 1. Satirischer Text zum Thema Fährt die Linie 06 um 15:48 Uhr ab, dann rechnet man 6-48=-42. Komödie zum Thema Der Bus ist also unterpogol mit -42. Komödiantischer Text zum Thema Mit freundlichem Gruß Ferdinand Fahra vom Bus, Vorstand Tibetanische Verkehrsgesellschaft Die Musterbewerbung Bieht Boxxah Am Mic 1 52318 Monitor box An die Speakoutloud GmbH Records Sell 2 71523 Ohmsdorf z. Gedanken zum Thema Mister Playlista Monitor box, 12.20.1999 betrifft: Bewerbung um einen Praktikumsplatz als Rapper Sehr geehrter Mister Playlista, hiermit möchte ich mich bei Ihnen als Rapper bewerben tun. Nachdenklicher Text zum Thema Ich bin sprachlich übelst wersiehrt (meine Freunde nennen mich Grandmaster Wörtapuch) und verfüühge über zahllose viele habe ich öfters schon mit gemaccht bei einem Konntest. Textvorlage zum Thema Durch ihre Intranetzwerbunkk bei www.Rapwas.de bin ich voll auf Sie aufmergsahm geworn. Kommentar zum Thema Ich schwöre. Meinung zum Thema Zurzeit bin ich als Professor für total integrierte Halbleiterschaltkreise am Physiko-chemischen Institut für Informatik an der Universität Dingenskirchen angestellt. Ansicht zum Thema Dort fehlt mir aber ehrlich gesagt vollstens total die Herausforderung, da meine Kolleginnen und Kollegen erstens total verpeilt sind, was die aktuelle Musik angeht und es außerdem a priori als unter der Würde gilt, seine fabulösen Skillz aufzupeppppen. Kritik zum Thema Meine Schbetialitäht ist Ontologie und Richtschraibunk. Kritischer Text zum Thema Außßerdem Frii-Stail und Mic checken. Text zum Thema Meine Sprachen sind Hinda, Hindu, Urdu und Waszeichturdu, Wasserzeichen und Dings. Krasser Text zum Thema Wenn Sie mir die Ehre zuteilwerden lassen könnten, Sie in einem persönlichen, durchaus gewöhnlichen, Vorstellungsgespräch von mir und meinen Fähigkeiten zu überzeugen, würde ich Sie bei besagter Gelegenheit auf das Vortrefflichste unterhalten tun und sie in einem direkten Battle (siehe Bewerbungszettel) wie einen Floh beim Steppen auf Treppen unter Ihren Schreibtisch rappen. Texte zum Thema Peace Bieht Boxxah Anlagen: Stereo, 500 Watt, Doll-Bi-Zerraund, 18 Lautsprechers Abkürzungen für Geschäftsbriefe Manuskript zum Thema Was wollen? Entwurf zum Thema Und nicht erst, wie von Ihnen mitgeteilt, die zweite Mahnung von unserer Seite. Satire zum Thema Termin? Comedy zum Thema SCHROTT. Humor zum Thema MIGI (MAGI) Anekdote zum Thema 2 * MIG, -I (MAG, -I) Komödie zum Thema Herr Schneider geht zum Arzt. Komödiantischer Text zum Thema Es ist 08:00 Uhr. Humorvoller Text zum Thema Pünktlich zum vereinbarten Termin betritt Herr Schneider das Wartezimmer. Gedanken zum Thema Setzt sich auf einen der mittleren Stühle in der von ihm aus gesehen linken Reihe und schaut sich neugierig um. Nachdenklicher Text zum Thema Patient: „Guten Tag. Textvorlage zum Thema Sind Sie auch wegen der Hypophyse hier?“ Schneider: „Bei mir soll heute eine Hormondüse eingestellt werden. Kommentar zum Thema Mit einem Präparator, der neu auf dem Markt ist, soweit ich es verstanden habe. Meinung zum Thema Ich weiß nur, dass ich um acht Uhr nüchtern hier erscheinen soll, da das Midiggamend wohl nur bei leerem Magen voll wirkt.“ Patient: „Vielleicht ist es auch etwas mit dem Hypophysenlappen.“ Schneider: „Von einem Lappen war an sich nicht die Rede.“ Patient: „Oder die Blutversorgung wird überprüft. Ansicht zum Thema Wenn die Blutsenkungsgeschwindigkeit zu hoch ist, dann bekommen Sie vielleicht etwas, das die Hormonregulation drosseln hilft.“ Schneider: „Das könnte sein. Kritik zum Thema Man sagte mir, das Ganze sei als ein Test auf Dauer angelegt, ob ich die Behandlung auch vertrage.“ Patient: „Haben Sie eigentlich auch Vorerkrankungen in der Familie? Kritischer Text zum Thema Bei mir, mein Großvater litt auch an hormonellen Schwankungen, besonders wenn die Winter sehr streng und die Sommer außergewöhnlich mild waren.“ Schneider: „Ja. Text zum Thema Meine Tante, seit sie das mit dem Sport aufgegeben hat, ist ein wenig unruhig geworden. Krasser Text zum Thema Sie geht aber grundsätzlich nur zum Arzt, wenn es etwas sehr sehr ernstes ist. Texte zum Thema Nicht wegen einer solchen Lappalie.“ Patient (lacht): „Am besten wäre es manchmal, man würde direkt die ganze Sippe mit zum Doktor nehmen, also bei manchen familienbedingten Krankheiten, oder wenigstens ein Foto. Krasse Texte zum Thema Das könnte so manche unangenehme Frage sparen helfen…“ Schneider: „Da haben Sie sicherlich Recht. Idee zum Thema Was haben Sie denn?“ Patient: „Ich habe zuviel Zeit.“ Was ist mit Mike? Ideen zum Thema Wir befinden uns im Jahre 1999. Manuskript zum Thema In einem recht gut besetzten Linienbus in Richtung des Stadtrandes. Entwurf zum Thema Leute, vollbepackt mit Taschen vom Einkauf und auch mit Tüten aus Plastik, sitzen umher, palavern oder versuchen im Stand den Bewegungen, die der Bus bei seiner Fahrt macht, nicht zu sehr nachzugeben. Satire zum Thema Es wird eine Gegenspannung aufgebaut. Comedy zum Thema Einer der Fahrgäste unterhält sich, wie es den Anschein hat, mit einer Bekannten aus einer gemeinsamen, früheren Zeit. Humor zum Thema Man kennt sich eben. Anekdote zum Thema Der Mann sagt: „Die Stadt hat sich ziemlich verändert. Satirischer Text zum Thema Demnächst soll ja hier an der Ecke auch eine Stelle für die Suchtberatung aufmachen. Komödie zum Thema Wussten Sie das eigentlich schon?“ Die Frau entgegnet: „Ja, sicherlich. Komödiantischer Text zum Thema Es stand ja in der Zeitung. Humorvoller Text zum Thema Und auch, dass der ZOB bald für eine Woche nicht mehr von den Bussen angefahren werden kann. Gedanken zum Thema Wegen der notwendigen Bauarbeiten. Nachdenklicher Text zum Thema Nicht schön, aber was will man machen? Textvorlage zum Thema Für die eine oder zwei Wochen kann man sich ja umstellen und entsprechend woanders einsteigen, gell?“ „Ja, sicher. Kommentar zum Thema Natürlich.“, meint er, „Das sehe ich ganz genauso.“ „Wissen Sie, wen ich auch lange nicht mehr gesehen habe?“, fragt dann sie unvermittelt, „Mike.“ „Welchen Mike?“ „Mike das Messer. Meinung zum Thema Den Schlitzer von Düsseldorf.“ „Sagt mir jetzt irgendwie gar nichts. Ansicht zum Thema Wer soll das denn sein?“ „Dieser Schüler, der, weil er wohl Langeweile hatte, mit seinem Messer bestimmte Dinge verunziert und teilweise auch beschädigt haben soll.“ „Jaja, die Jugendlichen. Kritik zum Thema Was soll man da machen.“ „Und den habe ich bis vor gut einem Monat auch immer hier in der 32 gesehen. Kritischer Text zum Thema So ein junger Mann mit Sommersprossen und rot-braunen Haaren.“ „Tja, da kann ich ehrlich gesagt gar nichts dazu sagen. Text zum Thema Er war mir nie aufgefallen und ich meine, er ist mir eigentlich auch überhaupt nicht wirklich bekannt. Krasser Text zum Thema Sicher, man hat mal was in der Zeitung gelesen, aber das war es eigentlich auch schon.“ „Naja.“, meint sie, „Ich kenne ihn schon persönlich. Texte zum Thema Er wohnt nämlich bei uns im Haus.“ Aus dem Wörterbuch Ideen zum Thema Lebt alleine in großen Gruppen in Mischwäldern aus Monokulturen. Manuskript zum Thema Die Nahrung besteht vorwiegend aus verschiedenen Trünken und Wassern. Entwurf zum Thema An Flüssigkeiten nimmt das Oxymoron zumeist Brot, Schrot und Korn zu sich. Anekdote zum Thema In der heutigen Form wird das Wort meist als Ankündigung benutzt, weniger als Frage. Komödie zum Thema Die Amethyste leben sehr asketisch. Komödiantischer Text zum Thema Die Nahrungsaufnahme ist streng verpönt. Humorvoller Text zum Thema Gesprochen wird so gut wie nie. Gedanken zum Thema Schweigen und das Abhärten des Körpers stehen im Mittelpunkt des Seins. Nachdenklicher Text zum Thema Siehe auch: Schleifstein. Textvorlage zum Thema Die Prunksitzung (Teil I) Liev Närrin und Narralese, et kütt jetze fü üch et Bundespräsidentche. Kommentar zum Thema (Tusch) Podium. Meinung zum Thema Das Redner-pult wackelt. Ansicht zum Thema Vereinzeltes Gelächter. Kritik zum Thema Spotlight auf dem rechten Bühneneingang. Text zum Thema (Bundes-präsidentche betritt die Bütt) „Liev Närrin und Narralese, bin schonn tze lang im Amt jewese. Krasser Text zum Thema Häff gemaht un gesaht un gelaht. Texte zum Thema Hätt abba nech groß gwirkt haat.“ (Applaus) „De rechte un de Linke. Krasse Texte zum Thema De tunsich olldewail betrinke. Idee zum Thema De Linke un de Rechte. Ideen zum Thema De tunmich igga knechte.“ (Tosender Applaus. Manuskript zum Thema Die Ministerpräsidenten der östlichen Bundesländer schmunzeln.) „Sinn nu schoh and sechzehn Johr. Entwurf zum Thema Dass ich den Eid des Amtes schwor. Satire zum Thema Tat mich bemiehn noch olle Kräfte. Comedy zum Thema Hielt mich raus aus politisch Togsgschäfte. Humor zum Thema Häff nuh igga guggt und eh mol schmollt. Anekdote zum Thema Weil die Regierung uff mich heer sollt. Satirischer Text zum Thema Do dofür da hennse mi do gwählt. Komödie zum Thema Des is doh des was fü mi zählt.“ (Kellner gießen aufmerksam die Getränke nach. Komödiantischer Text zum Thema Et Bundespräsidentche guckt auf die Zettel, die im Verborgenen auf der kleinen Ablage auf dem Rednerpult liegen, ordnet die Papiere kurz. Humorvoller Text zum Thema Blickt auf, die Leute sind noch etwas abgelenkt. Gedanken zum Thema Er nimmt einen Schluck Wasser aus dem Glas. Nachdenklicher Text zum Thema Dann tritt wieder eine etwas gespannte Stille ein.) „Nu bleibt ma nu noch dieses eine. Textvorlage zum Thema Kraft des Amtes, das ich meine. Kommentar zum Thema Feiert nu un seid ä bisl lustsch. Meinung zum Thema Sonst iss de Herrlichkeit bald futsch.“ Die Prunksitzung (Teil II) „Der CDC, der XCC, die hebbe michdo in de Heh. Ansicht zum Thema In Kahnewall des ist doch klar. Kritik zum Thema Do sinnmoh olle Narran, nah. Kritischer Text zum Thema Es ward gesunge un geschunggelt, auch wenn der Parteifreund munggelt. Text zum Thema Ma gönnt sich treffen och woanners. Krasser Text zum Thema Mit Flaggen eines annern Banners. Texte zum Thema Nur das bleibt mir, sag ich heut: A scheeenes Jahr für euch, ihr Leit.“ (Tosender Applaus) Et Bundespräsidentche bekommt von der Sitzungspräsidentin den Orden nach Art des Hauses am güldenen Bande. Krasse Texte zum Thema Die zuschauenden Gäste applaudieren und es sind auch Rufe zu hören, zunächst vereinzelt, dann stimmen alle mit ein: „Zugabe, Zugabe…“ Et Bundespräsidentche lässt sich erweichen und gibt zum besten: „Hier in diesn Saale, woich imma selbah zahle. Idee zum Thema Da gibt ihr Leit, jetzt kümmt es raus, die Präsidentin eenen aus. Ideen zum Thema Bestellt euch nur was das Herze begehrt. Manuskript zum Thema Kein Wunsch wird euch heut hier verwehrt. Entwurf zum Thema Die Zeche zahlt, so denkt daran…“ Alle: „Zu guter Letzt der kleine Mann…“ Wir erfahren noch, dass et Bundespräsidentche im richtigen Leben Volker Pansenkopf heißt und Lehrer für tibetanische Geologie im Kindergarten Mannheim ist. Satire zum Thema Es folgt der Auftritt der Funken. Comedy zum Thema Diese springen aber nicht über. Humor zum Thema Und heißen eigentlich Mariechen. Anekdote zum Thema Der Besucher. Satirischer Text zum Thema Eine Frau aus dem Osten hatte sich bei uns vorgestellt. Komödie zum Thema Als Nachhilfelehrerin für unsere Kinder Hannah (14) und Mareike (15). Komödiantischer Text zum Thema Frau Seczan. Humorvoller Text zum Thema War sehr nett und unsere Töchter waren auch sofort ganz begeistert. Gedanken zum Thema Sie verstanden sich fast auf Anhieb. Nachdenklicher Text zum Thema Auch die Noten entwickelten sich ganz gut (Hannah bekam nach drei Wochen zum ersten Mal in ihrem Leben eine Zwei Plus im Fach Englisch) und es hätte alles so gut weiterlaufen können. Textvorlage zum Thema Dann kam aber das Gespräch darauf, dass Frau Seczan in ihrer Heimat, welches Land es war, weiß ich gar nicht mehr ganz genau, irgendwas an der Adria, glaube ich, auf jeden Fall hatte sie dort als Ingenieurin gearbeitet. Kommentar zum Thema Sie war also praktisch überqualifiziert. Meinung zum Thema Und das war uns als Eltern doch erstaunlich unangenehm, da wir selbst über einen nicht so hohen Bildungsabschluss verfügten. Ansicht zum Thema Irgendwie entstand dadurch eine gewisse Neugier und wir fragten Frau Seczan dann auch, warum sie hier nicht einer anspruchsvolleren Tätigkeit nachging. Kritik zum Thema Es stellte sich heraus, dass von Seiten der Regierung her, die Migrantinnen und Migranten aus anderen Ländern bei der Vergabe von Stellen bevorzugt wurden und dass das vom Gesetzgeber her auch so gemeint, angedacht und geplant war. Kritischer Text zum Thema Wir nahmen uns diesmal extra mehr Zeit für ein Gespräch und es stellte sich folgendes heraus: Das Land, aus dem Frau Seczan stammte, war in einer bestimmten Kategorie. Text zum Thema Wie man das genau unterteilt, das war mir nicht so wirklich klar. Krasser Text zum Thema Auf jeden Fall. Texte zum Thema Leute aus eben diesem Land mit gutem Bildungsabschluss und einer gut bezahlten und angemessenen Arbeitsstelle in unserem Land gründeten sehr schnell Familien mit mehreren Kindern und bauten auch Häuser. Krasse Texte zum Thema Politisch war es aber nun aufgrund der Notwendigkeit, die Bevölkerungsentwicklung zu kontrollieren und die Siedlungspolitik zu optimieren, besser, die Jobs an andere Leute zu vergeben, die das Land erfahrungsgemäß später wieder verließen und in ihre Heimat zurück kehrten. Idee zum Thema Man wollte also nur Gäste für bestimmte Zeit und die Verwurzelung der Einwanderer und Einwanderinnen in Sprache, Kultur und Alltag versuchte man schon eine wenig einzudämmen. Ideen zum Thema Als wird das so klar vor Augen sahen, da merkten wir auch, dass der Begriff Gastfreundschaft für unsere Familie und ich muss sagen, auch in unserer Nachbarschaft, seitdem völlig neu interpretiert wird. Manuskript zum Thema Manchmal sagen wir zum Scherz zueinander: Salem Aleikum, Bruder. Entwurf zum Thema Steuererklärung eines Junkies Satire zum Thema Einnahmen Anekdote zum Thema Im Hausflur. Satirischer Text zum Thema Auf der Straßenkreuzung. Komödie zum Thema 5.50 EUR Summe der Einnahmen Komödiantischer Text zum Thema Ausgaben Gedanken zum Thema Gewinn (Einnahmen minus Ausgaben) Nachdenklicher Text zum Thema Nach seiner Ausbildung zum Schneemann arbeitete er an der Kaltwetterfront in der Sahara. Textvorlage zum Thema Berühmt geworden ist er vor allem durch seine Beiträge zum Thema „Wassereis unter Wasser essen, wenn Eiswasser in der Nähe ist.“ und „Schmelztemperatur-regulierung von Schmelzkäse mit Schmalzlocken“. Kommentar zum Thema Erfinder des Pappschnees. Meinung zum Thema Nach der so genannten Papptheorie eignet sich Schnee mit Taueigenschaften vorzüglich zur Deformation. Ansicht zum Thema Milch-Mädchen Diese Figur aus dem Roman „Der Haushalt der oberen Zehntausend“ besticht durch ihre Lebensklugheit und ebenso durch ihre Gewitztheit. Kritik zum Thema Erfinderin der Milch-Mädchen-Rechnung. Kritischer Text zum Thema Das aus Indien überlieferte Rätsel lautet: Ein Mädchen holt Milch für die Familie. Text zum Thema Die Familie besteht aus acht Personen. Krasser Text zum Thema Diese sind alle unterschiedlich alt. Texte zum Thema Jede ältere Person trinkt ein Fünftel mehr als die nächst jüngere Person. Krasse Texte zum Thema Welche Farbe hat die Kuh? Idee zum Thema (Lösung: Braun, mehr oder weniger braun) Fernando Freiherr von Kannt Geboren als ältester Sohn einer Dynastie von Holzprodussenten gelang es von Kannt, die Berechnung von Festmetern über den Zwischenschritt von Intervallzentimetern zu realisieren. Ideen zum Thema Falls das Holz auf dem Transport lose wurde, konnte man auch in Kubikäste umrechnen, eine Einheit, die heute nur noch im östlichen Ast Eurasiens Verwendung findet. Entwurf zum Thema Das nach ihm benannte Holz findet vor allem beim Bau von Einfamilienhäusern und Prachtbauten Verwendung. Satire zum Thema Alle Innenwinkel sind 90 Grad. Comedy zum Thema Die Kragarme und die Tragarme greifen tangential zum Spinnennetz an. Humor zum Thema Manchmal sind sie passiv. Anekdote zum Thema Greifen also gar nicht an. Satirischer Text zum Thema Also die Spinnen. Komödie zum Thema Der Mimosen-Stil Ju-Feng-Du ist der Meister der 37ten Kammer und lebt seit 66 Jahren als Mönch. Komödiantischer Text zum Thema Neben seiner Selbstversenkung in einem der roten oder toten Meere und seiner unglaublichen Konzentrationsfähigkeit ist er auch ein Nachkomme des Mönches La-Men-Tier, der als der Begründer des Mimosen-Stils gilt. Humorvoller Text zum Thema Unter der Herrschaft des Mandschus mit dem Handschuh entwickelten sich zunächst der Kobra-Stil und der Adler-Stil neben dem Affen-Stil als Varianten der Kunst der Selbstverteidigung. Gedanken zum Thema Schriftliche Aufzeichnungen über die einzelnen Techniken, Griffe und Tritte existierten zwar in den Archiven der Klöster der damaligen Zeit, meist wurde das Wissen aber direkt von Meister zu Schüler weitergegeben. Nachdenklicher Text zum Thema Die damals vorgeschriebene Wanderzeit von fünf Jahren, die jeder angehende Mönch zu absolvieren hatte, führte in ihrem weiteren Verlaufe dazu, dass auch Pflanzenstile neben den Tierstilen mit entwickelt wurden. Textvorlage zum Thema Am bekanntesten ist sicher der Bambus-Stil. Kommentar zum Thema Aber auch der Nessel-Stil und der Knoblauch-Stil wurden bereits im 14ten Jahrhundert entwickelt und perfektioniert. Meinung zum Thema Der Mimosen-Stil schließlich erlebte seine Blüte unter der Führung von Kam-Im-Haar. Ansicht zum Thema Danach (etwa im Jahre 1547) wurden aber alle Kämme verbannt, die Mönche trugen Glatze, einfache Gewänder und sandalenähnliches Schuhwerk und schworen den leiblichen Genüssen bis auf weiteres ab. Kritik zum Thema Es ist nicht bekannt, ob das Zertrümmern von Eisenstangen mit dem Kopf die Qualität der Meditation verbessern hilft, auf jeden Fall ist sie ein Zeichen der Fortführung der Lehre von Hit-Me, die den Mimosen-Stil konterkarieren tut. Kritischer Text zum Thema Sie nannten ihn Ausländer Ich hatte das deutsche Feuerwehrfest verpasst. Text zum Thema Das, das so warm ist. Krasser Text zum Thema Man stellt sich mit dem Gesicht zum Feuer auf. Texte zum Thema Und wartet ein wenig. Krasse Texte zum Thema Es wird nicht so viel geredet. Idee zum Thema Die Jugendlichen gehen durch den Wald. Ideen zum Thema Scherzend, singend und lachend. Manuskript zum Thema Schon was getrunken. Entwurf zum Thema Hättste auch selber drauf kommen können, dachte ich später. Satire zum Thema Die Familien aber stehen mit Hannah und Kläuschen oder wie die Kinder heißen am Feuer und braten schon mal ein bisschen an. Comedy zum Thema Gut so. Humor zum Thema Nach exakt 37 Minuten denke ich so, warum nennen die mich Ausländer? Anekdote zum Thema Spricht mich ja gar keiner an und fragt mich was, die können nicht wissen, woher ich komme, ob ich ihre Sprache kann und überhaupt. Satirischer Text zum Thema Lohnt sich auch nicht, denke ich so. Komödie zum Thema Keine Bekannten da. Komödiantischer Text zum Thema Wege verstellen sich wie die Äste, die in der Glut zusammen brechen. Humorvoller Text zum Thema Ist nicht mein Platz, so nah am Feuer. Gedanken zum Thema Nicht wegen des Feiertages. Nachdenklicher Text zum Thema Kann jeder Anlass sein. Textvorlage zum Thema Gehe ich weg. Kommentar zum Thema Einsam? Meinung zum Thema Kann sein. Ansicht zum Thema Fühlte sich aber leicht, beschwingt und auch richtig an. Kritik zum Thema Als ich so ging. Kritischer Text zum Thema Mann, das war vielleicht mal wieder so etwas wie ein innerer Aufbruch. Text zum Thema Ich hasse es manchmal, wenn die Leute fragen: „Bist du aus Sri Lanka? Krasser Text zum Thema Grieche? Texte zum Thema Italiener oder?“. Krasse Texte zum Thema Ich habe mir den Stammbaum nicht geben lassen. Idee zum Thema Mich hammse wahrscheinlich beim Discounter gefunden oder gekauft. Ideen zum Thema Scherz. Manuskript zum Thema Wenn schon beim Einzelhändler. Entwurf zum Thema Smart wie ich bin, sage ich einfach nein. Satire zum Thema Vater aus dem Osten. Comedy zum Thema Mutter ein Nordlicht. Humor zum Thema Habe Ihre krausen Haare nicht. Anekdote zum Thema Habe einen anderen Gang. Satirischer Text zum Thema Andere Gesichtszüge. Komödie zum Thema Aber wahrscheinlich bin ich nur manchmal erstaunt, wenn es mich selbst trifft. Komödiantischer Text zum Thema Kurz vor knapp, an der Tankstelle fährt ein Auto mit getönten Scheiben vor. Humorvoller Text zum Thema Richtiger Reifen. Gedanken zum Thema Richtiger Typ. Nachdenklicher Text zum Thema Richtige Musik. Textvorlage zum Thema Fragen mich nach dem Weg, die Kerlzz. Kommentar zum Thema Sofort vertraut. Meinung zum Thema So frageichauch. Ansicht zum Thema Trafen uns auf dem Weg. Kritik zum Thema Nicht am Feuer. Kritischer Text zum Thema Merken. Text zum Thema Höhe Tankstelle. Krasser Text zum Thema Mobilität. Krasse Texte zum Thema Zeugnis für Otto Normalverbraucher Mathematik: Otto beherrscht die Zahlen bis zur monetären Grenze in seinem Portemonnaie. Idee zum Thema Er spart nicht so viel, gibt aber auch nicht allzu viel Geld aus. Ideen zum Thema Für Tand. Manuskript zum Thema Die höheren, eher abstrakten Funktionen, etwa Zinsrechnung und Tilgungsrechnung, kennt er aus dem Alltag, kann die Formeln aber nicht umstellen. Entwurf zum Thema Das Auflösen nach einer Variablen bereitet ihm noch einige Schwierigkeiten. Satire zum Thema Otto bemüht sich stets, seine Hausaufgaben äußerst gewissenhaft anzufertigen. Comedy zum Thema Bei den Teilern im Zahlenraum bis zu einem halben Jahr ist er sehr sicher. Humor zum Thema Seine Auffassungsgabe ist überaus exzellent. Anekdote zum Thema Empfehlung: Otto sollte sich auch mit den imaginären Zahlen auseinandersetzen und zumindest a, e, i und o und u und die Wurzel aus -1 kennen. Satirischer Text zum Thema Deutsch: Meist gelingt es Otto ohne Probleme, den zu bearbeitenden Texten in Zeitung, Radio und auch im Fernsehen zu folgen. Komödie zum Thema In manchen Teilgebieten verfügt er jedoch noch nicht ganz über ein ausreichendes Allgemeinwissen. Komödiantischer Text zum Thema So denkt er immer noch, dass der Club of Rome immer in Rom zu finden ist und dass die Welt aus Längengraden und eben auch aus Breitengraden besteht. Humorvoller Text zum Thema Im Aufsatz hat er immer Eins. Gedanken zum Thema Bravo Otto! Weiter so. Nachdenklicher Text zum Thema Bei ungeübten Diktaten, insbesondere wenn Otto aus einem unbekannten Nebenraum herbei zitiert wird, fällt es ihm noch schwer, fehlerfrei zu arbeiten. Textvorlage zum Thema Otto, hier musst du noch üben. Kommentar zum Thema Fachchinesisch: Im Fach Chinesisch (obligatorisches Wahlpflichtfach der Unterprima) und eben auch im Teilbereich Fachchinesisch verfügt Otto über einen unter-durchschnittlich exzellent ausgeprägten Sach-verstand für ganz allgemeine Zusammenhänge der mikronesischen Makroökonomie auf Mykonos mit Tzatziki beim Italiener um die Ecke. Meinung zum Thema Für seine Klassenkameraden und Klassenkamera-dinnen ist Otto stets ein Vorbild und seine Beiträge in diesem Fachgebiet sind von zurückragender Qualität und leider oft auch von frappierender Zurückhaltung im Bereich der geheimen Schriften der Kolonie der Ameisen, die für Kleingeduckte als Symbol da sind. Ansicht zum Thema Heute im Fernsehen Kritik zum Thema Thema: Hautunreinheiten. Kritischer Text zum Thema Was sagt mein Arzt? Text zum Thema Warum sagt er das? Krasser Text zum Thema Chat mit Pi-Ling im Anschluss an die Sendung (aus Hamburg). Texte zum Thema Zwei Sterne (**), empfehlenswert. Krasse Texte zum Thema Glandula Sebacea überzeugt durch ihre einfühlsame Art der Gesprächsführung. Idee zum Thema Für Kinder und Jugendliche geeignet. Ideen zum Thema Für Eltern sehr informativ. Manuskript zum Thema 14:30 Uhr, Die Trödelexperten, mit Lama als Andre. Entwurf zum Thema In der heutigen Sendung zeigt Lama Familie Wahnwitz aus Oberunterursel den Wert ihres eigenen Trödelns in den Momenten, in denen es eigentlich schnell gehen soll. Comedy zum Thema Lama als Andre gibt Gas wie nie. Humor zum Thema Durch seine Hilfe gelingt es Familie Wahnwitz schließlich, einen kompletten Tagesablauf in nur 24 Stunden zu realisieren. Anekdote zum Thema Spannend, unterhaltsam. Satirischer Text zum Thema 16:00 Uhr, Jumbo sucht die XXL-Trompete, mit Jumbo, dem Elefanten. Komödie zum Thema Folge 6241. Komödiantischer Text zum Thema Bernd, der Maikäfer, und Tütü besuchen Tata und Hanni. Humorvoller Text zum Thema Jumbo verliert seine Trompete und natürlich helfen seine Freunde ihm bei der Suche. Gedanken zum Thema Wird es den Tieren rechtzeitig gelingen, das Instrument wieder zu finden oder kommt ihnen Zoodirektor Herr Gitterstab zuvor? Nachdenklicher Text zum Thema Doch dann hat Jumbo eine geniale Idee (Töröööööööööööt!!!). Kommentar zum Thema Ein Film für die ganze Familie. Meinung zum Thema Ist der Scheck für diese Empfehlung eigentlich schon eingelöst worden? Ansicht zum Thema Was wollte ich sagen? Kritik zum Thema Feinste Entertainment-Produktion aus der Missy Sippy Schmiede. Kritischer Text zum Thema Die Animation, die Geschichte und die Charaktere überzeugen. Text zum Thema Fernsehunterhaltung auf höchstem Niveau. Krasser Text zum Thema Fantastische Filmmusik. Texte zum Thema Jetzt im Handel!!!! 23:45 Uhr, Das Nachtnachrichtenpüree, Moderation: Doktor Laber Sülz. Krasse Texte zum Thema Die News vom Tage. Idee zum Thema Verpackt für halbseidenes Geschwätz. Ideen zum Thema Im Anzug vor der Flimmerkiste. Manuskript zum Thema Nix Neues passiert. Satire zum Thema Doktor Laber Sülz erklärt die Situationen vor Ort meist etwas zu umständlich. Comedy zum Thema Auch Komoderator Hans Dampf, der an sich alle Gassen kennen sollte, wirkt hier etwas fehl am Platze. Humor zum Thema Aber das Studio ist vom edelsten. Anekdote zum Thema Diagramme sind schön. Satirischer Text zum Thema Vor allem das mit den dreidimensionalen Balken und den Tortenstücke, die fliegen. Komödie zum Thema Speisenkarte Komödiantischer Text zum Thema Mit Fliege und frischen Gamaschen. Humorvoller Text zum Thema Trinkwasser und Trinkgeld. Gedanken zum Thema 04.50 EUR Panzerechsensalat, Oberschienen vom Ober, Schneckenhäuser vom Strand, frisches Quallengelee. Nachdenklicher Text zum Thema Auf Wunsch mit Schokosauce. Kommentar zum Thema Kokosmakronen und Sweethearts. Meinung zum Thema Herzförmige Liebesbeweise. Ansicht zum Thema Steuererklärungen mit Mondschein. Kritik zum Thema Für zwei Personen. Text zum Thema Mit gefrosteter Wüstenhitze. Krasser Text zum Thema Dazu 2000 Scheiben feinsten Bergkäse vom Schwein aus dem Donautal. Texte zum Thema (Nicht für Fehgetaria) Krasse Texte zum Thema Dazu servieren wir ein Brathähnchen ohne Gräten und mit Anker. Idee zum Thema 08.70 EUR Die Zitatensammlung Manuskript zum Thema Je später der Abend beginnt, der muss auch Alpha und Omega sagen oder durchtanzen auf vielen Hochzeiten. Satire zum Thema Es ist noch kein Meister bei einer Meisterin aus allen Wolken gefallen, ohne wenigstens ein Stück Himmel sehen zu können. Humor zum Thema Viele Köchinnen und auch Köche verderben den Brei, den Hans mein Igel mit dem Spruch „Töpfchen koch.“ zubereiten ließ. Satirischer Text zum Thema Tür zu, es zieht. Komödiantischer Text zum Thema Der frühe Vogel fängt den Wurm, außer bei Sturm, dann wird der Vogelflug durch die Windböen sehr unsicher. Humorvoller Text zum Thema Die Würmer bleiben aber in der Regel nicht zu Hause, nur weil das Wetter ein wenig unangenehm ist. Nachdenklicher Text zum Thema Augen auf beim Einkauf. Textvorlage zum Thema Das Nibelungenlied in heutigem Deutsch Früher, als die Computahs noch keine Tasten hatten, da wohnte bei euch um die Ecke eine Gruppe von Gangstern. Kommentar zum Thema Sie nannten ihr Haus „Palast“ und der Chef vons Ganze hieß „König“. Meinung zum Thema Von den Homies, die da rumtanzten, waren die drei Originalen Gangster am bekanntesten, man nannte sie Triple G, nämlich, Gernot, Gunther und Giselher. Ansicht zum Thema Da sie Viren und Trojaner entwickelten, nannten sie ihre Firma „Worms“. Kritik zum Thema Pa Chicas gabs auch, sie hatten übelste Skillz, die so genannten „Tugenden“ oder auch „Weibliche Tugenden“, die sie vorlebten, verkörperten und so weiter. Kritischer Text zum Thema Einer von die Checkers ausse Umgebung, Siggi Malowitz aus Polen, war in der Lehre, hatte aber keinen Bock immer früh aufzustehen und haute deshalb mit seinem Baseballschläger die ganze Schmiede um. Text zum Thema Bei Schmiede is so, nimms du Eisenklotz und so weiter, so mit heiß machen und dann formen. Texte zum Thema Kannst du auch bei Sara Zehner lernen. Krasse Texte zum Thema In Erdkunde. Idee zum Thema Auf jeden Fall kam ein Drache zu Siggi, er schuldete ihm noch Geld für Zigaretten und da er es nicht bei sich hatte, schlug er den Drachen zu Brei und badete im Drachenblut. Ideen zum Thema Er war aber keine Rothaut geworden, sondern unverletzlich. Manuskript zum Thema Er konnte auch die Tiere verstehen. Entwurf zum Thema Ein Floh sagte zum Beispiel (ich denke ein Beweis reicht ja) „Zwei und Zwei sind Vier.“. Satire zum Thema Darauf Siggi so: „Yo Floh, danke für den Rat. Comedy zum Thema Das werde ich mir merken.“. Humor zum Thema Siggi war auch höflich. Anekdote zum Thema Dann ging er zu Tante Emma laden und holte Erdnussflips und paar Tarnkappen, weil er und seine Gang noch paar Überfälle auf dem Wochenplan von der Schule hatten und die Lehrer konnten es nicht verknusen, wenn sie ohne Hausaufgaben erschienen. Satirischer Text zum Thema Dann machten sie auch noch bei den Olympischen Spielen für Unsichtbare mit, also nur so zum Scherz und gewannen auch noch. Komödie zum Thema Dann mussten sie leider heiraten, Nachwuchs war auf dem Weg, und da sie alle Steuerklasse Sechs hatten, wanderte eine von den Frauen zu die Mongolen aus, dann zu den Japanern und landete schließlich beie Hunnen. Komödiantischer Text zum Thema Die Hunnen sind so wie Wölfe. Humorvoller Text zum Thema Nur eben mit zwei Beinen. Gedanken zum Thema Der Hunnenkönig, er nannte sich selbst „Attila der Große“ weil seine Attilarie auch so groß war, fand die Kleeene nich übel und sachte zu ihr „Hass du schon ein Freund?“. Nachdenklicher Text zum Thema Sie meinte so „Denksse.“. Textvorlage zum Thema Ja und dann heirateten sie auch. Kommentar zum Thema Unter Einbezug von Gnomen, Pogromen und anderen Fabelwesen gelang es schließlich, Siggi mit einer List auf die falsche Seite zu ziehen und so weiter. Meinung zum Thema Am Ende trafen sich alle in einer anderen Welt wieder. Ansicht zum Thema Es sah aus wie in ein Schlachthaus, es hingen aber keine Tierleiber an Haken, sondern eher Schilde und Schwerter und Wappen an den Wänden. Kritik zum Thema Es wurde übelst abgefeiert und am Ende lagen se alle besoffen unnern Tisch. Kritischer Text zum Thema Und wennse nich jestorbn sind, dann sindse nochnich tot. Text zum Thema In Indien Wir waren in den Urlaub nach Indien gefahren. Krasser Text zum Thema Großes Land da, mit unendlich vielen Möglichkeiten. Texte zum Thema Wusstet ihr, dass es in Indien Kühe gibt, die bis zum Mond hinauf fliegen können? Krasse Texte zum Thema Ja, das stimmt. Idee zum Thema Ihr hört richtig. Ideen zum Thema Absolut richtig. Manuskript zum Thema Man nennt diese Tiere Mondkälber. Entwurf zum Thema Ich wollte es zuerst auch nicht glauben. Satire zum Thema Aber unsere drei Neffen, Schnick, Schnack und Schnuck hatten ein Buch von ihrem Pfadfinderverein dabei, da stand auch alles genau drin. Comedy zum Thema Genau, bis aufs I-Tüpfelchen. Humor zum Thema Die Inder beginnen ihren Tag meist so um 04:30 Uhr in der Früh und joggen etwa ein bis zwei Runden um den Block. Anekdote zum Thema Sie sind alle sehr sportlich. Satirischer Text zum Thema Dann fahren sie mit ihren SUVS Brötchen holen. Komödie zum Thema In Indien gibt es keine Bäckereien, sondern nur Backstuben, in denen witzigerweise neben den Stackbuben auch die Backstuben arbeiten, das ist eine Kastengesellschaft, da die Brote in verschiedenen Kasten gebraut werden. Komödiantischer Text zum Thema Es gibt obergärige, minderjährige und auch untergärige, sowie schwerhörige Brote. Humorvoller Text zum Thema Meist nimmt man Meizenwehl oder Wachsmeismehl oder Persipan aus Uganda. Gedanken zum Thema Viele Backwaren werden auch für den ausländischen Markt im Landesinneren hergestellt. Nachdenklicher Text zum Thema Zum Beispiel machen sie in Bangladesch Berliner für die Amerikaner in Brüssel und Hamburger-brötchen für die Frankfurter armen Würstchen aus dem Berliner Oblaten-Lebkuchen-Pfefferkuchenhaus, wo die Familien so arm sind, dass sie selbst keine Brötchen haben. Textvorlage zum Thema Ein Inder verdient umgerechnet fast siebenmal so viel wie an einem einzigen Tag, also in der Woche. Kommentar zum Thema Und davon, das habe ich selbst erfunden, viermal so viel in einem ganzen Monat. Meinung zum Thema Das Nationalgericht in Indien ist verschleierte Tuchsuppe mit Gewerkschaftsanteil. Ansicht zum Thema Es wurde am Zarenhof im 5ten Jahrhundert vor Brimborium erfunden. Kritik zum Thema Schmeckt etwas nach westlicher Küche und ein bisschen nach dritter Welt. Kritischer Text zum Thema Sonntags fahren alle Inder mit ihren Kindern an den Stadtrand zum Spielplatz. Text zum Thema In der Stadt selber sind Spielplätze verboten, da sonst obdachlose Personen dort immer schlafen würden, da es ja keine U-Bahnen gibt und das Wetter an sich auch ganz gut ist. Krasser Text zum Thema Die Elefanten transportieren dort Europaletten und man nennt sie in der Sprache der Einheimischen „E-Lefa-nt“, was soviel wie großes Tier, das grau ist und langsam gehen kann, heißt. Texte zum Thema Kubismus Wir sprachen im Kunstunterricht in der Schule über die Kubisten. Krasse Texte zum Thema Zuerst dachten wir alle, dass es um Kühe und so ginge. Idee zum Thema Aber da hatten wir uns geschnitten. Ideen zum Thema Und zwar in Würfel. Manuskript zum Thema Man sagte, dass die Leute, die sich da auskannten, nach langer Zeit des Studiums und vielleicht auch des Drogen-konsums zu der Ansicht gelangt waren, dass man die meisten Dinge in Würfel zerlegen kann. Entwurf zum Thema Und dass man diese Würfel entsprechend auch wahrnimmt. Satire zum Thema Gut, bei manchen Computerspielen, aufgrund der Verpixelung, kann ich mir das persönlich auch ganz gut vorstellen, aber der Mensch hat ja Augen. Comedy zum Thema Und die sind nicht würfelförmig, außer, das wäre mir neu, man hat eben diese Tatsache dann doch noch herausgefunden. Humor zum Thema Also kubische Augen, sozusagen. Anekdote zum Thema Die bei uns vorherrschende Meinung ist aber im Allgemeinen, dass die Erde rund ist, dass eine Sache auch an sich rund ist und eben die Augen des Menschen auch. Satirischer Text zum Thema Also kugelförmig, eine Lehrmeinung, der sich wiederum nicht alle Leute so ohne weiteres anschließen werden oder anschließen können, aber ich persönlich bin mit der Theorie so weit immer ganz gut gefahren und kann dem somit auch einiges abgewinnen. Komödie zum Thema Die Welt ist nicht perfekt, damit natürlich auch keine perfekte Kugel. Komödiantischer Text zum Thema Obwohl. Humorvoller Text zum Thema Vielleicht normal ja, aber in Bewegung nicht. Gedanken zum Thema Irgendwie eben halt ganz rund. Nachdenklicher Text zum Thema Kennen Sie den Blick aus dem Raumschiff? Textvorlage zum Thema Man sieht doch dann den blauen Planeten. Ansicht zum Thema Perfekt. Kritik zum Thema Aus der Distanz. Kritischer Text zum Thema Und die anderen Himmelskörper stehen diesem Planeten in nichts nach. Text zum Thema Selbst die Trabanten sind ganz manierlich anzusehen und auch entsprechend geformt. Krasser Text zum Thema So sehe ich das. Texte zum Thema Es hat sich alles im Laufe von einigen Jahren oder besser im Laufe vieler Jahre so ergeben, dass eben das Runde besser war als das Eckige. Krasse Texte zum Thema Von der Kugel hat man lange profitiert. Idee zum Thema Es wurde die Erde als Kugel in verschiedene Klimazonen eingeteilt. Ideen zum Thema Und in Kontinente. Manuskript zum Thema Und in Gebirge, Täler und Flüsse. Entwurf zum Thema Im Internet kann man das Runde auch sehr gut sehen. Satire zum Thema Die Bilder der Welt und so weiter. Comedy zum Thema Was wollte ich sagen? Humor zum Thema Ach ja, bei den Kubisten denkt man fast, sie hätten zu tief ins Glas geschaut. Anekdote zum Thema So wie die Sicht aus dem Aquarium. Satirischer Text zum Thema Mit Schwimmweste. Komödie zum Thema Die Farben waren nicht verwaschen, aber die Würfel und die Groschen waren schon gefallen. Komödiantischer Text zum Thema Fußballergebnisse vom 18ten Spieltag. Humorvoller Text zum Thema Im Essener Hasenstadion gewannen die Adler aus Koblenz gegen den Gegner aus der Dimstadt mit der Kapelle auf der Spielkleidung nach einer hochklassigen Partie mit 1:0 nach Verlängerung in der vierten Minute. Gedanken zum Thema Loban Bráncic schoss das Tor, ein fulminanter Foulelfmeter war dabei zuvor vom gegnerischen Strafraum aus zunächst gegen den Pfosten, dann gegen die Querlatte und anschließend direkt vom Kopf des eigenen Torwarts vor Bráncics Füße geprallt. Nachdenklicher Text zum Thema Der Schütze später im Interview erleichtert: „Das hätte auch ins Tor gehen können.“. Textvorlage zum Thema Union Einzelspieler gegen Fortuna Glückskeks. Kommentar zum Thema Nach einem Doppelpasch in der vierten Minute gelang den Würfelbechern der verdiente Ausgleich beim Knobeln um die Platzwahl. Meinung zum Thema Der Kapitän der Mannschaft, Udo Holzbein aus Buche, entschied sich, stehen zu bleiben und zunächst die anderen laufen zu lassen. Ansicht zum Thema Nach mäßigem Beginn steigerten sich beide Mannschaften in der 89ten Minute und erzielten ein Sechserpack Bier und einen Kuschelbären bei der Tombola. Kritik zum Thema Tombola, ein Spieler aus Senegal, der in der 27ten Minute verwechselt worden war mit einem seiner Zwillingsbrüder, stand gleich mehrfach auf dem Platz. Kritischer Text zum Thema Mit dem Kopf erzielte er 120 Zähler, die der Schiedsrichter dann auch nachzählte. Text zum Thema Nach dem Wiederabpfiff der Lok legte der Zug los und schnaubte. Krasser Text zum Thema Die Partie gestaltete sich ausgeglichen, bis das Siegtor umfiel. Texte zum Thema Dann wurde das Tor disqualifiziert und es wurde auf ein Tor weitergespielt. Krasse Texte zum Thema Mit Make-it, Take-it. Idee zum Thema Das Spiel endete regelkonform mit 8:8. Ideen zum Thema Hansa Plast gegen 1. Manuskript zum Thema FC Bogenlampe. Entwurf zum Thema Die Spieler des Aussteigers aus der Verbandsliga fanden zu keiner Zeit ein Mittel gegen die Grippe der grippegeschwächten Elf aus dem Siebengebirge. Satire zum Thema Bereits in der Halbzeitpause erzielte der erstaunlicherweise völlig freistehende Ex-Handballer Simon Zwegge das Eins zu Null für Deutschland. Comedy zum Thema Leider war die Berichterstattung teilweise wegen technischer Störungen u..n…t.er.b.r.o.c.h.e..n. Humor zum Thema Das Flutlicht war auf Halbmast gesetzt worden, wegen der Solidarität mit den Streiks der Werftarbeiter in Düsseldorf und so waren es auf dem grünen Nass satte 51 Grad im Schatten unter der Trainerbank, wie Miroslav Schuster, Coach von Borussia Bananen-flanke, erschöpft zugestehen musste, „Ich hätte nie gedacht, dass dieses Spiel so anstrengend für mich sein würde.“. Anekdote zum Thema Insgesamt besuchten 600.000 Besucherinnen und Besucher die Stadien, es wurden 1.000.000 Flaschen Bier getrunken, 6 Brezeln verzehrt, 800.000 Würstchen und 125.000 Donuts. Satirischer Text zum Thema Pfiff des Tages die Spatzen von den Dächern. Komödie zum Thema Mutproben Mein Onkel ist so mutig, der hat sich schon einmal nachts eine Tageskarte bestellt. Komödiantischer Text zum Thema Das ist noch gar nichts. Humorvoller Text zum Thema Mein Onkel hat sich mal in eine Bäckerei begeben, hat ein Rosinenbrötchen gekauft und hat sich dann an einen Tisch gesetzt und vor den Augen aller Leute hat er dann die Rosinen rausgepuhlt. Gedanken zum Thema Hat ihn aber keiner angesprochen. Nachdenklicher Text zum Thema Ja und? Textvorlage zum Thema Mein Onkel ist mal einen ganzen Tag lang rückwärts gegangen. Kommentar zum Thema Und die Leute haben alle gestaunt und auch gefragt, was er denn für ein Problem hätte, ob er sich denn nicht so durch die Gegend bewegen könnte wie jeder normale Mensch. Meinung zum Thema Dann hat er einfach gesagt, dass sei ja das Ding, die anderen würden alle falsch herum laufen, sie seien die Geistergänger. Ansicht zum Thema Er aber sei auf der richtigen Bewegungsebene. Kritik zum Thema Manche haben dann verdattert und auch verdutzt den Kopf geschüttelt. Kritischer Text zum Thema Zum Glück nur den eigenen. Krasser Text zum Thema Da muss ich euch aber auch mal ne Schote vertellen. Texte zum Thema Mein Onkel, nachdem er sich den Mund mit Wasser ausgespült hatte, spuckte die Brühe irgendwo aus und so ist nachweislich die Nordsee entstanden. Krasse Texte zum Thema Außerdem hat er auch noch Tag und Nacht erfunden und die Tag-und-Nacht-Gleiche und den Horizont und die Sommersonnenwende. Idee zum Thema Manche fragen, was denn daran so mutig sein sollte? Ideen zum Thema Nun ja, ihr müsst wissen, dass er eigentlich von Beruf Katzenfänger war. Manuskript zum Thema Logisch, oder? Entwurf zum Thema Übrigens, ich selbst bin so mutig, ich würde vor meinen Leistungen glatt den Hut ziehen, wenn ich einen auf hätte. Satire zum Thema Wenn ich das Geld hätte, einen zu kaufen oder wenigstens, einen aufzustellen, um Geld zu sammeln, um dann einen kaufen zu können. Comedy zum Thema Ich meine. Humor zum Thema Ich bin Heinz Krutzpaft, geborene Putzkraft, mit der Putzkraft im Bunde, habe eingeheiratet in eine Familie aus Weitfortistan bei Ungemach im Hinterland. Anekdote zum Thema Ich habe den Zwieback einfach noch mal in den Ofen getan. Satirischer Text zum Thema Ist das etwa nicht mutig? Komödie zum Thema Ich meine, ich schwöre, ich werde noch wahnsinnig. Komödiantischer Text zum Thema Es steht laut und deutlich auf der Packung: Zwieback, nicht Einback oder Mehrfachback oder sonst was. Humorvoller Text zum Thema Und ich? Gedanken zum Thema Was mache ich? Nachdenklicher Text zum Thema Ich les und denk so. Textvorlage zum Thema Schön für dich, du Zwiebackmacher. Kommentar zum Thema Tu ich den Zwieback aber noch mal aufbacken. Meinung zum Thema Was willst du dagegen machen? Ansicht zum Thema Die meisten kommen dann auch mitte ollen Kamellen von früher raus. Kritik zum Thema Das war doch auch nur der Sinn der ganzen Übung. Kritischer Text zum Thema Die Geschichtenerzähler wollte ich was hinterm Ofen hervorlocken tun. Text zum Thema Weil ich etwas Unterhaltung brauchte. Krasser Text zum Thema Muss ja nix Dolles sein. Texte zum Thema Kleine Mutprobe reicht. Krasse Texte zum Thema Oder große. Idee zum Thema Hasse nich auch ne interessante Geschichte? Ideen zum Thema Raus damit, erzähl, bin schon ganz gespannt. Manuskript zum Thema Ach so? Entwurf zum Thema Tut mir leid, die kenne ich schon. Satire zum Thema Der Bericht der Weinflasche Gestatten Sie? Comedy zum Thema Weinflasche mein Name. Humor zum Thema Bin in Hamburg abgefüllt worden. Anekdote zum Thema Mit Moselwein. Satirischer Text zum Thema Ist ne lange Geschichte. Komödie zum Thema Geht erstens nicht alle Leute was an und außerdem soll es in meinem Bericht auch gar nicht um Städte gehen. Komödiantischer Text zum Thema Ich landete Anfang Mai mit ein paar Kollegen in einem Supermarkt in Hagen. Humorvoller Text zum Thema Eine Frau aus der Friesenstraße nahm mich mit zu sich nach Hause. Gedanken zum Thema Sie wollte für ihre Party eine Maibowle vorbereiten. Nachdenklicher Text zum Thema Das Interiör bei ihr war nice. Textvorlage zum Thema Die Wohnung, also ganz ehrlich, habe mich da sofort sehr sehr wohl gefühlt. Kommentar zum Thema Dann goss sie die diversen Weine, Trünke, Inhaltsstoffe und so weiter in einer großen Schale, in einem großen Pott, zusammen. Meinung zum Thema Ich muss ganz ehrlich sagen, da hat es mich zum ersten Mal so richtig geschüttelt. Ansicht zum Thema Sie hatte sich hübsch gemacht. Kritik zum Thema Für den Abend. Kritischer Text zum Thema Mann, die hatte echt nette Gäste. Text zum Thema Es war mir eine Ehre, dort verzehrt zu werden, also die meisten stürzten mich nicht herunter, sondern tranken recht langsam und bewusst. Krasser Text zum Thema Das war schön. Texte zum Thema Die Säure, die sich breit gemacht hatte, war eigentlich auch recht angenehm. Krasse Texte zum Thema Na ja, aufgrund der gespaltenen Persönlichkeit einer Weinflasche möchte ich an der Stelle weiter erzählen, an der ich dann im Container landete. Idee zum Thema Ich bin eine grüne Flasche, man schmiss mich aber in den Behälter für weißes Glas. Ideen zum Thema Dann wurden wir alle zusammengekippt. Manuskript zum Thema Alle schwiegen. Entwurf zum Thema Keiner redete. Satire zum Thema Wir wurden durch die halbe Republik gekarrt und mir war auch schon ganz übel, da mussten wir auch noch auf ein Band, unter einer Brücke durch, durch mehrere Lichtschranken und weiß nicht, was da noch alles anstand. Humor zum Thema Dann wurden wir gereinigt. Anekdote zum Thema Das tat ganz gut nach der langen Reise. Satirischer Text zum Thema Schönes Bad. Komödie zum Thema Da traf ich dann auch Simona, eine Sprudelflasche. Komödiantischer Text zum Thema Dieses prickelnde Gefühl, das vergesse ich nie. Humorvoller Text zum Thema Sie berührte mich mit ihrem Glaskörper ganz vorsichtig. Nachdenklicher Text zum Thema Ich fühlte mich so so so so so so so so verliebt. Textvorlage zum Thema Schmetterlinge im Bauch. Kommentar zum Thema Sie sah mich an und dann musste sie zurück nach Giralstien. Meinung zum Thema Hab se nich vergessen. Ansicht zum Thema Hab se nich vergessen. Kritik zum Thema Bei mir, klar, wieder mal haben se mich voll laufen lassen. Kritischer Text zum Thema Mit dem guten Roten. Text zum Thema Von der Mosel. Krasse Texte zum Thema Prädikatswein. Idee zum Thema Ich hoffe, einer kauft mich mal für ne gute Weinschorle. Ideen zum Thema Ihr wisst schon. Manuskript zum Thema Vielleicht treffe ich dann Simona wieder. Entwurf zum Thema Obwohl. Satire zum Thema Wenn sie zu lange rumsteht, geht die Kohlensäure raus. Comedy zum Thema Wisst ihr? Humor zum Thema Das Bewerbungsgespräch „Warum haben Sie sich für die Stelle als Teilezurichter beworben?“ „Ich bin einer der Besten, Sie können mich testen, bin nett zu den Gästen. Anekdote zum Thema Aus schwarzen Fräcken mach ich blütenweiße Westen.“ „Verfügen Sie über ausreichend Berufserfahrung?“ „Habe gejobbt, wurde dabei manchmal gemobbt, hat mich nicht gestoppt. Satirischer Text zum Thema „Haben Sie ein abgeschlossenes Studium?“ „Studierte an der Universitäten ältester, mein Kühlschrank, vielen Dank, immer kältester. Komödie zum Thema Klausuren immer Eins, außer in Mainz. Komödiantischer Text zum Thema Wer war da besser? Humorvoller Text zum Thema Ernesto Greinz. Gedanken zum Thema Studierte, was mich interessierte. Nachdenklicher Text zum Thema In der Stadt Bremen. Textvorlage zum Thema Bequemen Lebenswandel da? Ansicht zum Thema Eher so lala.“ „Haben Sie Referenzen und Zeugnisse der vorherigen Arbeitgeber?“ „Ja, ja sicher (Kicher). Kritik zum Thema Alles selbst geschrieben. Kritischer Text zum Thema Bin mit der Unterschrift und dem Filzstift im Filz von dem Direktor aus der Pfalz am Falz hängen geblieben. Text zum Thema Gute Referenzen, klare Referenzen, verdiente Geld mit Verkauf von Tänzen. Krasser Text zum Thema Kannte da keine klaren Grenzen. Texte zum Thema Fehlte ein Dokument, tat ich das ergänzen.“ „Ok, Sie haben mich überzeugt. Krasse Texte zum Thema Welche Lohnvorstellungen haben Sie?“ „Bitte überweisen Sie pronto sechs Jahresgehälter auf mein Konto. Idee zum Thema Wir werden alle nicht jünger, ich rechne mit Skonto. Ideen zum Thema Montag fang ich an. Entwurf zum Thema Guck ich mal. Satire zum Thema Zahl schon mal. Comedy zum Thema Weil, derweil suche ich den Gral. Humor zum Thema Den Stein der Weisen. Anekdote zum Thema Krieg ich Urlaub? Satirischer Text zum Thema Ich muss, keine Angst, ist nur Stuss, verreisen. Komödie zum Thema Sie vom alten Schlag, ich vom alten Eisen. Komödiantischer Text zum Thema Schöne Aussicht hier! Ihr Bier? Humorvoller Text zum Thema Frisch? Gedanken zum Thema Da auf dem Tisch? Nachdenklicher Text zum Thema Prost! Wer füttert hier in Ihrem Revier im Winter denn die Spatzen und die Meisen? Textvorlage zum Thema Meinetwegen, empfehle ich Ihnen Kollegen. Kommentar zum Thema Die können freitags alles, außer fegen.“ Das neue Bild der Stadt Bei uns haben sie die Stadt an die Bedürfnisse der Jugend angepasst. Meinung zum Thema Endlich. Ansicht zum Thema Das wurde ja auch Zeit. Kritik zum Thema Finden Sie? Kritischer Text zum Thema Ist schon besser so, das muss ich zugeben. Text zum Thema Es sieht vieles freundlicher, offener und auch ein wenig einladender aus als vorher. Krasser Text zum Thema Das muss ich auch so sagen, wie es ist. Texte zum Thema Das Einkaufzentrum heißt jetzt Shopping-Center. Krasse Texte zum Thema Davor ist die Piazza del Popolo. Idee zum Thema Es ist viel Holz für den Bau des Rathauses und der ganzen Umgebung verwendet worden. Ideen zum Thema Das beste Eis am Platz kriegt man im Sommer beim Italiener um die Ecke. Manuskript zum Thema Ich glaube, es ist das Café Silvio. Entwurf zum Thema Insbesondere das Spaghetti-Eis ist lecker. Satire zum Thema Dann finde ich, im Shopping-Center haben sie auch tolle Geschäfte und Läden. Comedy zum Thema Klamotten hole ich meist bei Freaks in Pants. Humor zum Thema Die haben echte krasse Hosen für krasse Außenseiter und Außenseiterinnen aus ganz Deutschland. Anekdote zum Thema Spielzeug bekommt man bei Toys for Boys, wenn man etwas für Jungen sucht. Satirischer Text zum Thema Mit Mädchen geht man aber besser zu Swirls and Girls. Komödie zum Thema Meine Eltern kaufen aber am liebsten etwas außerhalb. Komödiantischer Text zum Thema Da ist es billiger. Humorvoller Text zum Thema Klar, im Zentrum der Stadt bekommst du fast alles, kurze Wege, zeitsparend. Gedanken zum Thema Aber im Westen der Stadt, zum Beispiel in der Butterstollen-Allee, da gibt es so herrlich kleine Schmuckläden und echte Schätze zu entdecken. Nachdenklicher Text zum Thema Meine Eltern nehmen sich auch immer Zeit für einen Einkauf. Textvorlage zum Thema Die gehören zu der Generation, die erst mal alle Blätter studiert. Kommentar zum Thema Alle Zeitungen durchliest und heutzutage sogar auch das Internet durchforstet. Meinung zum Thema Ich meine, zum Beispiel die Butter, das ist mir am ehesten im Gedächtnis geblieben. Ansicht zum Thema Da gucken die, ob man zum Beispiel 20 Stück für je 1.29 Euro kaufen sollte. Kritik zum Thema Oder etwa besser 30 Stück für je 1.19 Euro. Kritischer Text zum Thema Einfrieren kann man immer. Text zum Thema Und Butter wird ja für gewöhnlich auch nicht schlecht. Krasser Text zum Thema Und vor allem, was das absolut Wichtigste ist, Butter kannst du immer auch wieder auftauen, die schmeckt immer gut. Texte zum Thema Ob jetzt frisch oder nicht. Krasse Texte zum Thema Aber irgendwie muss man sie dann auch brauchen, aufbrauchen, verbrauchen. Idee zum Thema Stellt euch vor, ihr habt 100 Stücker Butter in der Truhe und die Leute sagen, man könnte auch mit Olivenöl oder anderem Zeugs ganz gut kochen. Ideen zum Thema Naja, das ist halt schon eine Umstellung. Manuskript zum Thema Da helfen keine Argumente. Entwurf zum Thema Was du in der Truhe hast, das lässt dir manchmal einfach keine Ruhe. Satire zum Thema Auftauen, abtauen, wegschmeißen, aufbrauchen. Comedy zum Thema Was ist der beste Ratschlag, den man in einem solchen Fall geben kann? Humor zum Thema Vergleiche, mische, lass dich auch einmal einladen. Anekdote zum Thema Früher Hallo Freunde! Wie ihr sicher wisst, war früher alles besser. Satirischer Text zum Thema Das Wetter. Komödie zum Thema Das Essen. Komödiantischer Text zum Thema Die Computerspiele und auch die Wälder und Täler und der Regen. Humorvoller Text zum Thema Selbst das Wort besser war besser. Gedanken zum Thema Man konnte es besser gebrauchen. Nachdenklicher Text zum Thema Eine verpasste Fernsehsendung war besser. Textvorlage zum Thema Die Messer waren schärfer. Kommentar zum Thema Besser geschliffen. Meinung zum Thema Die Gabeln waren spitzer und die Löffel runder. Ansicht zum Thema Es gab auch ganz andere Techniken der Kommunikation. Kritik zum Thema Etwa das Rufen. Text zum Thema Du triffst dich mit einer Person und ihr habt einen Treffpunkt vereinbart. Krasser Text zum Thema Du bist da. Texte zum Thema Die andere Person ist da. Krasse Texte zum Thema Sagen wir, so an die hundert Meter entfernt. Idee zum Thema Was machst du? Ideen zum Thema Was machst du? Entwurf zum Thema Anrufen. Satire zum Thema Wozu hat man ein Handy? Comedy zum Thema Hinlaufen ist ja auch zu anstrengend. Humor zum Thema Diese Technik, die ich meine, das Rufen. Anekdote zum Thema Das kann man aber auch verwenden. Satirischer Text zum Thema Es ist kostenlos. Komödie zum Thema Und das Netz ist überall. Komödiantischer Text zum Thema Man muss die Lautstärke der eigenen Sprache einfach im Menü am Abend zuvor oder mit Alt und Entfernen oder der Tastenkombination runter-x-1-plus auf 99 stellen. Humorvoller Text zum Thema Es sind dann 99 Deziliter oder Mikromol. Gedanken zum Thema Dann wird man besser gehört. Nachdenklicher Text zum Thema Lauter. Textvorlage zum Thema Man kann alle möglichen Sachen rufen. Kommentar zum Thema Etwa: „Pass auf!“, „Vorsicht!“, „Bitte auf die Kinder aufpassen!“ oder auch „Jetzt geh doch mal ran.“. Meinung zum Thema Die Anzahl der Zeichen ist unbegrenzt. Ansicht zum Thema Allerdings geht zu langes Rufen im Funkfeuer der funkadelischen Menschen unter, vor allem, wenn alle Leute schon etwas angeheitert sind. Kritik zum Thema Dann wird sowieso schneller und besser gerufen. Kritischer Text zum Thema Ob ihr es jetzt glauben tütet oder auch nicht. Text zum Thema Man hat dann einen Ruf. Krasser Text zum Thema Einen Urschrei. Texte zum Thema Manchmal hat man einen Ruf weg, dann holt man sich einfach einen anderen. Krasse Texte zum Thema Es kann sich um einen guten Ruf oder aber auch um einen mittelprächtigen Ruf handeln. Idee zum Thema Klar, vom schlechten Ruf, da lässt man lieber die Fingerz. Ideen zum Thema Der Angerufene oder vielmehr die Angerufene oder die Angerufenen wissen meist, wer gemeint ist. Manuskript zum Thema Man merkt sich nicht unbedingt eine neunstellige Nummer, sondern einfach den Namen. Entwurf zum Thema Zum Beispiel heißen manche ja mit Vornamen Heinrich und mit Nachnamen Gänseklein oder Gernegroß. Satire zum Thema Ruf ist auch mit Chatfunktion. Comedy zum Thema Man kann die Gesprächspartner auch oft dabei sehen. Humor zum Thema Ohne Webcam. Anekdote zum Thema Man ruft etwa: „Ihr habt sie ja nicht mehr alle!!!“. Satirischer Text zum Thema Dann zeigen sie oft besondere Zeichen. Komödiantischer Text zum Thema Ohne Worte. Humorvoller Text zum Thema Gesten. Gedanken zum Thema Aus Dresden. Nachdenklicher Text zum Thema Oder Bozen. Textvorlage zum Thema Oder wo se sonzz wech sinn. Kommentar zum Thema Positionen in einem Unternehmen Meinung zum Thema Eine Bekannte von mir probiert ganz gerne neue Sachen aus. Ansicht zum Thema So in Richtung Zuverdienst. Kritik zum Thema Obwohl sie es gar nicht nötig hätte. Kritischer Text zum Thema Sie ist von Geburt an reich. Text zum Thema Mit dem goldnen Löffel im Wappen. Krasser Text zum Thema Geboren zur Stunde des Silbermondes. Texte zum Thema Brokat ist ihr zweiter Nachname und ihr bester Freund ist Saphir Topas. Krasse Texte zum Thema Der Regierungspräsident von Schwanensee-Prinzessinnendorf an der Eitel. Idee zum Thema Im Spiegelgebirge am Fluss Tränenreich. Ideen zum Thema Direkt beim Naturschutzgebiet. Manuskript zum Thema Kürzlich erzählte sie mir, sie wolle sich vielleicht mit dem Verkauf von Wespenhonig selbständig machen. Entwurf zum Thema Ich erst mal im Internet geguckt, ob es überhaupt Wespenhonig gibt und was der so kosten würde. Satire zum Thema War aber nichts Brauchbares zu finden. Comedy zum Thema Musste ich also selber nachdenken. Humor zum Thema Das war schwer. Anekdote zum Thema So ohne alles. Satirischer Text zum Thema Es musste wahrscheinlich immer was Exklusives für meine Bekannte sein. Komödie zum Thema Das Außergewöhnliche. Komödiantischer Text zum Thema Das, was die anderen nicht haben oder nicht kennen. Humorvoller Text zum Thema Vorsichtig versuchte ich sie darauf hinzuweisen, dass viele Leute das Produkt nicht kannten und wahrscheinlich auch nicht gerade aufgeschlossen sein würden. Gedanken zum Thema „Tja, dann erkläre ich denen eben alles. Nachdenklicher Text zum Thema Natürlich ist es kein Honig, wie Bienen ihn machen. Textvorlage zum Thema Der Name soll aber eher an die fleißigen Bienen und ihre Arbeit erinnern. Kommentar zum Thema Es ist also das Wort Wespenhonig eine Art Neuschöpfung. Meinung zum Thema Man könnte es auch anders nennen. Ansicht zum Thema Aber das Wort Honig ist nicht eindeutig definiert und da wollte ich mich ganz gerne einfach mal nach vorne wagen.“. Kritik zum Thema Das fand ich auch so weit ganz gut. Kritischer Text zum Thema Probierte dann den „Wespenhonig“. Text zum Thema Und ich muss sagen, der schmeckte zumindest ganz ordentlich. Krasser Text zum Thema So aufs Brot. Texte zum Thema „Nun.“, sagte ich so, „Das Zeug ist an sich gar nicht so schlecht. Krasse Texte zum Thema Was ist da drin?“. Idee zum Thema „Bienenhonig.“, lachte meine Bekannte mich mit ihren perlweißen Zähnen an. Ideen zum Thema Ich konnte ihr gar nicht böse sein. Manuskript zum Thema Das war schon ein Ding. Entwurf zum Thema Und ich? Satire zum Thema Voll drauf reingefallen. Comedy zum Thema Naja, hätte ich mir auch denken können. Humor zum Thema Wieso hatte ich überhaupt probiert? Anekdote zum Thema Neugier? Satirischer Text zum Thema Vielleicht. Komödie zum Thema Aber ich hatte Vertrauen zu meiner Bekannten. Komödiantischer Text zum Thema Die war echt eine von denen, denen ich sogar meine Kinder anvertrauen würde. Humorvoller Text zum Thema Aber wie ihr sicher wisst, können Tintenfische nicht singen und überhaupt ist das eine ganz andere Geschichte. Gedanken zum Thema Eher für abends.

 

Bilderquelle

 

pixabay.com