Nachhilfe

 

 

 

 

 

 

 

Startseite   Dienstleistungen   Software   Datenschutz   Impressum

 

 

 

Excel Formeltipps ABRUNDEN bis AUSZAHLUNG

 

Excel - Formeln in übersichtlicher Darstellung.

Mit Beispielen und Hinweisen zur Nutzung.

 

Dies sind die Features

 

Excel Funktion ABRUNDEN

Excel Funktion ABS

Excel Funktion ADRESSE

Excel Funktion AMORDEGRK

Excel Funktion AMORLINEARK

Excel Funktion ANZAHL

Excel Funktion ANZAHL2

Excel Funktion ANZAHLLEEREZELLEN

Excel Funktion ARCCOS

Excel Funktion ARCSIN

Excel Funktion ARCTAN

Excel Funktion AUFGELZINS

Excel Funktion AUFGELZINSF

Excel Funktion AUFRUNDEN

Excel Funktion AUSZAHLUNG

Excel Finanzmathematische Formeln (Hinweise und Ergänzungen)

 

 

 

 

 

 

Excel Funktion ABRUNDEN                      

                                              

Formelstruktur und Anwendungsbeispiele der ABRUNDEN Funktion in Excel                            

                                                                                             

Kategorie: EXCEL Erweitertes Wissen

Schwierigkeitsgrad: mittel

Vorkommen: eher selten

Formel geeignet für: Fortgeschrittene

Anwendungsbereiche: diverse

 

Übersetzung in die Umgangssprache                        

                                                                                             

ABRUNDEN = Zahl. Schneiden. Verkürzen. Stellen anzeigen

 

Einfache Anwendungsbeispiele                        

                                                                                             

ABRUNDEN (237,361;2) = 237,36

ABRUNDEN (237,361;1) = 237,3

ABRUNDEN (237,361;0) = 237

ABRUNDEN (237,361;-1) = 230

ABRUNDEN (237,361;-2) = 200

ABRUNDEN (237,361;-3) = 0

 

Hinweistabelle                

                                                                                             

Zum Runden allgemein verwendet man in Excel die Hochzahl der jeweiligen 10er - Potenz. Mit Minus (-) davor.

 

N

Exponent (x)

10 hoch x

Begriff

EXCEL - Parameter

1

2

102 = 10 * 10 =100

100er

-2

2

1

101 = 10

10er

-1

3

0

100 = 1

1er

0

4

-1

10-1 = 1 : 10 = 0,1

10tel

1

5

-2

10-2 = 1 : (10 * 10) = 0,01

100stel

2

 

Nutzung der ABRUNDEN Funktion in Excel                       

                                                                                             

Nur bestimmte Stellen einer Zahl anzeigen.

 

ABRUNDEN (5413,75324;2)

Nimm die Zahl 5413,75324. Zeig mir alles bis zu den Zehnteln an (0,1er - Stelle). Also 5413,75.

 

ABRUNDEN (5413,75324;-2)

Nimm die Zahl 5413,75324. Zeig mir alles bis zu den Hundertern an. Der Rest ist unwichtig. Es ergibt sich 5400.

 

Mathematisch - logische Überlegungen zum Begriff ABRUNDEN                

                                                                                             

Abrunden bedeutet in der Regel, den Abstand zu Null zu verringern.

Es ist daher ABRUNDEN (2,8) = 2 und ABRUNDEN (-2,8) = -2.

 

Die Definition der ABRUNDEN - Funktion als symmetrische Funktion (zu Null)

ermöglicht es, weitere mathematische Grundsätze beizubehalten.

 

ABRUNDEN (x) * (-1) = ABRUNDEN ((-1) * x) = ABRUNDEN (-x)

ABRUNDEN (a) - ABRUNDEN (b) = ABRUNDEN (a) + ABRUNDEN (-b) = - (ABRUNDEN (b) - ABRUNDEN (a))

 

Sei a >0 und [a<] = ABRUNDEN (a), dann gilt:

 

Aus a >= [a<] folgt -a <= [-a<] nach den Regeln der Termumformung für Ungleichungen.

 

Fortgeschrittene Anwendungsbeispiele           

                                                                                             

Beispiel 1

 

Es sollen nur die Hundertstel einer eingegebenen Zahl verwendet werden.

Diese Zahl soll im Beispiel 372,8954 sein.

 

Schritt 1

 

Man rundet auf die Stelle links von den Hundertsteln ab. Also auf die Zehntel. EXCEL - Parameter ist 1.

ABRUNDEN (372,8954;1) ergibt 372,8.

 

Schritt 2

 

Man rechnet die Ausgangszahl minus die abgerundete Zahl.

Das Ergebnis ist 372,8954 - 372,8 = 0,0954.

 

Schritt 3

 

Da man die Hundertstel verwenden möchte, schiebt man zwei Stellen nach links.

Im Zehnersystem also mal 100 mit 0,0954 * 100 = 9,54.

 

Schritt 4 (immer gleich)

 

Mit ABRUNDEN (9,54;0) erhält man die Einer. Also 9. Dies ist die Hundertstelziffer.

                                                                                             

Beispiel 2

 

Es sollen nur die Zehner einer eingegebenen Zahl verwendet werden.

Diese Zahl soll im Beispiel 372,8954 sein.

 

Schritt 1

 

Man rundet auf die Stelle links von den Zehnern ab. Also auf die Hunderter. EXCEL - Parameter ist -2.

ABRUNDEN (372,8954;-2) ergibt 300.

 

Schritt 2

 

Man rechnet die Ausgangszahl minus die abgerundete Zahl.

Das Ergebnis ist 372,8954 - 300 = 72,8954.

 

Schritt 3

 

Da man die Zehner verwenden möchte, schiebt man eine Stelle nach rechts.

Im Zehnersystem also geteilt durch 10 mit 72,8954 : 10 = 7,28954.

 

Schritt 4 (immer gleich)

 

Mit ABRUNDEN (7,28954;0) erhält man die Einer. Also 7. Dies ist die Zehnerziffer.

                                                                                             

Beispiel 3 (ohne Zahlen)

 

Schritt 1

 

Zahl abrunden. Auf die Stelle links neben der Zielziffer.

 

Schritt 2

 

Ausgangszahl minus abgerundete Zahl.

 

Schritt 3

 

Shiften (Verschieben) nach rechts oder links, so dass die Zielziffer zur Einerziffer wird.

Nach links verschieben ist mal 10, mal 100 und so weiter.

Nach rechts verschieben ist geteilt durch 10, geteilt durch 100 und die weiteren Zehnerzahlen.

 

Schritt 4

 

Die geshiftete Zahl auf Einer abrunden. Das ist die Zielziffer.

 

Gimmix, Formelalternativen, Spökskes            

                                                                                             

Um die Stellen einer Zahl auszulesen kann man die Zahl auch in Text umwandeln.

Sei die eingegebene Zahl 5248,7396. In Zelle K2.

 

Mit LINKS (K2;SUCHEN(",";K2)-1) erhält man 5248. Die Stellen vor dem Komma.

Und für die Nachkommastellen (7396) nimmt man RECHTS (K2;LÄNGE(K2)-SUCHEN(",";K2)).

 

Features

 

 

 

 

Excel Funktion ABS                         

                                              

Formelstruktur und Anwendungsbeispiele der ABS Funktion in Excel                               

                                                                                             

Kategorie: EXCEL Grundwissen

Schwierigkeitsgrad: niedrig

Vorkommen: häufig

Formel geeignet für: Leicht Fortgeschrittene

Anwendungsbereiche: Mathematik, Physik, Chemie, Kostenrechnung, BWL, Berechnungen allgemein

 

Übersetzung in die Umgangssprache                        

                                                                                             

ABS = Zahl ohne Vorzeichen

 

Einfache Anwendungsbeispiele                        

                                                                                             

ABS (-4) = 4

ABS (4) = 4

ABS (0) = 0

ABS ("Text") = #WERT!

 

Nutzung der ABS Funktion in Excel                  

                                                                                             

Prüfen, ob eingegebene Werte positiv sind. Also größer als Null. Für die Rechnung.

Umwandlung von negativen Ergebnissen in Text. Integrale. Flächeneinheiten (FE).

Tabellenkalkulation mit Werteschwankungen (plus und minus). Etwa bei Temperaturen.

 

Fortgeschrittene Anwendungsbeispiele           

                                                                                             

Für eine bestimmte Berechnung soll in Zelle D5 eine Zahl eingegeben werden.

Diese Zahl (zum Beispiel der Radius eines Kreises) soll größer als Null sein.

Man kann dann etwa den Kreisumfang (Zwei mal Pi mal Radius) ausrechnen.

 

Schritt 1

 

WENN (D5="";"";"Test";)

Wenn in D5 nichts steht, wartest du, sonst Test

 

Schritt 2 [Test durch konkrete Berechnung ersetzen]

 

WENN (D5="";"";2*PI()*ABS(D5))

Wenn in D5 nichts steht, wartest du, sonst versuch den Kreisumfang auszurechnen

 

Schritt 3 [optional, kann man also machen, muss man nicht]

 

WENNFEHLER (WENN(D5="";"";2*PI()*ABS(D5)); "Der Kreisumfang konnte nicht berechnet werden.")

Wenn in D5 nichts steht, wartest du, sonst versuch den Kreisumfang auszurechnen. Wenn nicht geht, schreib „Der Kreisumfang konnte nicht berechnet werden.“

 

Anwendungsbeispiele in Kombination mit anderen EXCEL Funktionen      

                                                                                             

Eine Temperaturtabelle

 

N

Datum

Temperatur

1

21.04.2019

17

2

22.04.2019

13

3

23.04.2019

12

4

24.04.2019

10

5

25.04.2019

14

6

26.04.2019

18

7

27.04.2019

21

8

28.04.2019

20

9

29.04.2019

16

10

30.04.2019

18

 

Der Bereich der Temperaturen soll den Namen „Temperaturen“ erhalten.

 

Es ist dann MIN (Temperaturen) = die minimale Temperatur, also der niedrigste Wert der Liste, also 10° am 24.04.2019.

Für den höchsten Wert gilt entsprechend MAX (Temperaturen) = 21° am 27.04.2019. Es ist der Maximalwert der Liste.

Möchte man auch die Durchschnittstemperatur ermitteln, nutzt man MITTELWERT (Temperaturen) und erhält 15,9°.

 

Die Tabelle lässt sich wie folgt erweitern

 

N

Datum

Temperatur

Differenz

1

21.04.2019

17

-

2

22.04.2019

13

-4

3

23.04.2019

12

-1

4

24.04.2019

10

-2

5

25.04.2019

14

4

6

26.04.2019

18

4

7

27.04.2019

21

3

8

28.04.2019

20

-1

9

29.04.2019

16

-4

10

30.04.2019

18

2

 

Die Differenz ist immer der Wert des Tages minus den Wert des Vortages.

Also könnte die entsprechende Formel in einer ausgewählten Zelle zum Beispiel = D9 - D8 sein.

 

Es geht weiter

 

N

Datum

Temperatur

Differenz

Betrag

1

21.04.2019

17

-

-

2

22.04.2019

13

-4

4

3

23.04.2019

12

-1

1

4

24.04.2019

10

-2

2

5

25.04.2019

14

4

4

6

26.04.2019

18

4

4

7

27.04.2019

21

3

3

8

28.04.2019

20

-1

1

9

29.04.2019

16

-4

4

10

30.04.2019

18

2

2

 

Nun kann die ABS - Funktion verwendet werden, um den Betrag der Temperaturveränderung zu bestimmen.

Die Formel in einer spezifischen Zelle lautet dann etwa = ABS (E4).

 

Der Bereich der Beträge soll den Namen „Beträge“ erhalten.

 

Es ist dann SUMME (Beträge) = die Temperaturveränderungen insgesamt (vom Betrag her) = 25°.

An neun Tagen wurde die Veränderung der Temperatur bestimmt.

Man teilt 25 durch 9 und erhält gerundet 2,78°.

 

Interpretation dieses Ergebnisses.

Im beobachteten Zeitraum war die Temperatur nicht wirklich konstant.

Es gab nicht unerhebliche Schwankungen von 2,78, also fast 3 Grad pro Tag.

Für den April relativ normal.

 

Noch mit zusätzlichen Daten

 

N

Datum

Temperatur

Differenz

Betrag

Zunahme

Abnahme

1

21.04.2019

17

-

-

-

-

2

22.04.2019

13

-4

4

 

-4

3

23.04.2019

12

-1

1

 

-1

4

24.04.2019

10

-2

2

 

-2

5

25.04.2019

14

4

4

4

 

6

26.04.2019

18

4

4

4

 

7

27.04.2019

21

3

3

3

 

8

28.04.2019

20

-1

1

 

-1

9

29.04.2019

16

-4

4

 

-4

10

30.04.2019

18

2

2

2

 

 

Mit der WENN - Bedingung prüft man, ob Werte positiv sind (x>0) oder negativ (x<0).

Dann kann man diese Werte in den Bereichen Zunahme oder Abnahme übernehmen.

Exemplarische Formeln sind = WENN (E5>0;E5;"") für die Zunahme und = WENN (E5<0;E5;"") für die Abnahme.

 

WENN (E5>0;E5;"")

Wenn der Wert in E5 größer als Null ist, dann ist es eine Zunahme, dann nimm den Wert in die Liste „Zunahme“ auf. Sonst lass die Zelle leer.

 

WENN (E5<0;E5;"")

Wenn der Wert in E5 kleiner als Null ist, dann handelt es sich um eine Abnahme, dann nimm den Wert in die Liste „Abnahme“ auf. Sonst lass die Zelle leer.

 

Der Bereich der Zunahme soll den Namen „Zunahme“ erhalten und „Abnahme“ für den Bereich der Abnahme.

 

Es ist dann SUMME (Zunahme) = die Summe der Temperaturanstiege. 13° insgesamt.

Die Temperaturrückgänge komplett sind dann SUMME (Abnahme) = -12°.

 

Es ging in dem relevanten Zeitabschnitt 13 Grad nach oben und 12 nach unten.

Also in der Summe ein Grad nach oben.

Es stimmt, denn am 21.04.2019 waren es 17 Grad und am Ende (30.04.2019) waren es 18 Grad.

 

Gimmix, Formelalternativen, Spökskes            

                                                                                             

Anstelle von ABS (G8) kann man VORZEICHEN (G8) * G8 als Formel einsetzen.

Oder einfach auch WENN (G8>0;G8;G8*-1)

 

Features

 

 

 

 

Excel Funktion ADRESSE                    

                                              

Formelstruktur und Anwendungsbeispiele der ADRESSE Funktion in Excel                       

                                                                                             

Kategorie: EXCEL Erweitertes Wissen

Schwierigkeitsgrad: mittel

Vorkommen: je nach Bedarf

Formel geeignet für: Fortgeschrittene

Anwendungsbereiche: Vorbereitung für indirekte Adressierung und Vektoren

 

Übersetzung in die Umgangssprache                        

                                                                                             

ADRESSE = Wo bin ich auf dem Arbeitsblatt? Zeile? Spalte? Zelle? Bereich?

 

Einfache Anwendungsbeispiele                        

                                                                                             

ADRESSE (1;1) = $A$1

ADRESSE (Zielzeile;Zielspalte) = …

 

Nutzung der ADRESSE Funktion in Excel                  

                                                                                             

Die ADRESSE - Funktion ist vor allem bequem.

So muss man den Datenbereich, der für eine Zielwertsuche genutzt werden soll, nicht von Hand eingeben.

Besonders für umfangreichere Tabellen mit vielen Zeilen und Spalten bietet sich die ADRESSE - Funktionalität an.

In Verbindung mit der VERKETTEN - Funktion können einzelne Segmente eines Datensatzes deklariert werden.

 

Fortgeschrittene Anwendungsbeispiele           

                                                                                                                                                                                           

Aus Platzgründen ist ein Datenbereich ziemlich weit rechts auf einer Registerkarte angelegt worden.

Die Programmiererin oder der Programmierer möchte die jeweiligen Startzellen notieren.

Sie oder er möchte aber nicht alles selbst eintippen.

Gerade in den Bereichen mit den Doppelbuchstaben, also AB, AC, AD und so weiter.

Mit der ADRESSE (ZEILE(AI8);SPALTE(AI8)) - Idee kann man es automatisieren.

AI8 jetzt nur als eine erste Zielezelle, die in Betracht kommen kann.

 

N

Adresse

Adresse

Adresse

Adresse

Adresse

Adresse

0

$AI$8

$AJ$8

$AK$8

$AL$8

$AM$8

$AN$8

 

 

 

 

 

 

 

N

Vorname

Nachname

Straße

Postleizahl

Ort

Vorwahl

1

 

 

 

 

 

 

2

 

 

 

 

 

 

3

 

 

 

 

 

 

4

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                           

Für alle Fälle kann man auch den Datenbereich komplett angeben.

Falls in der jeweiligen Spalte später etwas gesucht wird.

 

N

Bereich

Bereich

Bereich

Bereich

Bereich

Bereich

0

$AI$8:$AI$1007

$AJ$8:$AJ$1007

$AK$8:$AK$1007

$AL$8:$AL$1007

$AM$8:$AM$1007

$AN$8:$AN$1007

 

 

 

 

 

 

 

N

Vorname

Nachname

Straße

Postleizahl

Ort

Vorwahl

1

 

 

 

 

 

 

2

 

 

 

 

 

 

3

 

 

 

 

 

 

 

Und weitere Zeilen bis …

 

998

 

 

 

 

 

 

999

 

 

 

 

 

 

1000

 

 

 

 

 

 

 

Mit VERKETTEN (ADRESSE(ZEILE(AI8);SPALTE(AI8));":";ADRESSE(ZEILE(AI1007);SPALTE(AI1007))) lässt sich ein Bereich deklarieren.

Je nachdem, auf welcher Registerkarte man später auf die Daten zugreifen möchte, sollte man auch überlegen,

ob es sinnvoll ist, den Namen der Registerkarte mit in die Nomenklatur einzubeziehen.

 

Features

 

 

 

 

Excel Funktion AMORDEGRK            

                                              

Formelstruktur und Anwendungsbeispiele der AMORDEGRK Funktion in Excel                         

                                                                                             

Kategorie: EXCEL Spezialwissen

Schwierigkeitsgrad: hoch

Vorkommen: fachspezifisch

Formel geeignet für: Fortgeschrittene mit Kenntnissen im Bereich Finanzmathematik

Anwendungsbereiche: Kostenrechnung, BWL, Finanzplanung, Controlling

 

Funktion berechnet …  Abschreibung

                                              

Allgemein

 

Formel anwenden.

=AMORDEGRK(Neuwert;Datum des Erwerbs;Periodenende (1);Restwert;Zyklus;Abschreibungssatz;Basis)

                                              

SETUP             

                                                                                             

Formel anwenden.

=AMORDEGRK(C4;C5;C6;C7;C8;C9;C10)

 

Die Reihenfolge der Zellen entspricht der Reihenfolge des Textes in den Anwendungsbeispielen.

Nur im ersten Beispiel wird ein konkretes Ergebnis berechnet.

Es sind in allen Verwendungszellen (C4 bis C10) Zahlenwerte eingetragen.

 

Anwendungsbeispiel 1 (mit Zahlen)         

                                                                                             

Text

Werte

Neuwert

2.500,00 €

Datum des Erwerbs

Dienstag, 1. Januar 2019

Periodenende (1)

Donnerstag, 4. April 2019

Restwert

250,00 €

Zyklus

2

Abschreibungssatz

1,70%

Basis

1

Funktion berechnet …

Resultat

Abschreibung

101,00 €

 

Angepasste Formel

=AMORDEGRK(2500;43466;43559;250;2;0,017;1)

 

Anwendungsbeispiel 2 (mit Zahlen und Bezügen)             

                                                                                             

Text

Werte / Bezüge

Neuwert

2.500,00 €

Datum des Erwerbs

$G$4

Periodenende (1)

$G$5

Restwert

250,00 €

Zyklus

2

Abschreibungssatz

1,70%

Basis

$F$12

Funktion berechnet …

Resultat

Abschreibung

 

 

Angepasste Formel

=AMORDEGRK(2500;$G$4;$G$5;250;2;0,017;$F$12)

 

Features

 

 

 

 

Excel Funktion AMORLINEARK        

                                              

Formelstruktur und Anwendungsbeispiele der AMORLINEARK Funktion in Excel                               

                                                                                             

Kategorie: EXCEL Spezialwissen

Schwierigkeitsgrad: hoch

Vorkommen: fachspezifisch

Formel geeignet für: Fortgeschrittene mit Kenntnissen im Bereich Finanzmathematik

Anwendungsbereiche: Kostenrechnung, BWL, Finanzplanung, Controlling

 

Funktion berechnet …  Abschreibung

 

Allgemein

 

Formel anwenden.

=AMORLINEARK(Kosten der Anschaffung;Datum der Anschaffung;Periodenende (1);Restwert;Zyklus;Abschreibungssatz;Basis)

                                              

SETUP             

 

Formel anwenden.

=AMORLINEARK(C4;C5;C6;C7;C8;C9;C10)

 

Die Reihenfolge der Zellen entspricht der Reihenfolge des Textes in den Anwendungsbeispielen.

Nur im ersten Beispiel wird ein konkretes Ergebnis berechnet.

Es sind in allen Verwendungszellen (C4 bis C10) Zahlenwerte eingetragen.

 

Anwendungsbeispiel 1 (mit Zahlen)         

 

Text

Werte

Kosten der Anschaffung

17.299,00 €

Datum der Anschaffung

Freitag, 3. Mai 2019

Periodenende (1)

Montag, 3. Juni 2019

Restwert

8.912,52 €

Zyklus

15

Abschreibungssatz

2,01%

Basis

1

Funktion berechnet …

Resultat

Abschreibung

347,71 €

 

Angepasste Formel

=AMORLINEARK(17299;43588;43619;8912,52;15;0,0201;1)

 

Anwendungsbeispiel 2 (mit Zahlen und Bezügen)             

               

Text

Werte / Bezüge

Kosten der Anschaffung

17.299,00 €

Datum der Anschaffung

$G$9

Periodenende (1)

$G$10

Restwert

8.912,52 €

Zyklus

$F$3

Abschreibungssatz

2,01%

Basis

$F$5

Funktion berechnet …

Resultat

Abschreibung

 

 

Angepasste Formel

=AMORLINEARK(17299;$G$9;$G$10;8912,52;$F$3;0,0201;$F$5)

 

Features

 

 

 

 

Excel Funktion ANZAHL         

                                              

Formelstruktur und Anwendungsbeispiele der ANZAHL Funktion in Excel                        

                                                                                             

Kategorie: EXCEL Erweitertes Wissen

Schwierigkeitsgrad: niedrig

Vorkommen: dann und wann

Formel geeignet für: Leicht Fortgeschrittene

Anwendungsbereiche: diverse

 

Übersetzung in die Umgangssprache                        

                                                                                             

ANZAHL = Wie viele Zahlen sind es?

 

Einfache Anwendungsbeispiele                        

                                                                                             

N

Werte

1

2

2

155

3

x7ds

4

 

5

-2

6

-12

7

a

8

b

 

ANZAHL (N) = 8. Es sind unter dem Label „N“ acht Zahlen enthalten.

ANZAHL (Werte) = 4. Es sind vier Zahlen eingetragen. Eine Zelle ist leer. Drei enthalten Text.

 

Nutzung der ANZAHL Funktion in Excel                   

                                                                                             

Einträge zählen und vergleichen.

Erkennen, ob ein Datenfeld geschlossen ist.

Beziehungsweise komplett.

 

Fortgeschrittene Anwendungsbeispiele           

               

N

Datum

Umsatz

1

03.03.2020

250,00 €

2

04.03.2020

175,00 €

3

05.03.2020

312,00 €

4

06.03.2020

169,90 €

5

07.03.2020

511,44 €

 

WENN (UND(ANZAHL(Datum)=5;ANZAHL(Umsätze)=5);"Alles paletti!";"Sorry, es fehlen noch Angaben.")

Wenn es fünf Datumsangaben gibt und auch fünf eingetragene Umsätze, dann schreib „Alles paletti!“, sonst bitte den Hinweis „Sorry, es fehlen noch Angaben.“

 

N

Bestelldatum

Bestellwert (brutto)

Rechnungsdatum

1

05.05.2010

29,99 €

19.05.2010

2

06.05.2010

17,99 €

20.05.2010

3

07.05.2010

28,59 €

21.05.2010

4

08.05.2010

78,50 €

 

5

09.05.2010

18,28 €

23.05.2010

 

WENN (ANZAHL(Bestelldatum)>ANZAHL(Bestellwert);"Es wurden noch nicht alle Bestellwerte eingetragen.";"Bestellwerte sind vollständig.")

Wenn es genauso viele eingetragene Datumsangaben wie Bestellwerte gibt, dann bitte „Bestellwerte sind vollständig.“ als Rückmeldung.

In allen anderen Fällen bitte zumindest den Hinweis „Es wurden noch nicht alle Bestellwerte eingetragen.“.

 

WENN (ANZAHL(Bestelldatum)>ANZAHL(Rechnungsdatum);"Es wurden noch nicht alle Rechnungen erstellt.";"Rechnungen sind vollständig.")

Wenn es genauso viele eingetragene Datumsangaben von Bestellungen wie Datumsangaben von Rechnungen gibt,

dann bitte „Rechnungen sind vollständig.“ als Rückmeldung.

In allen anderen Fällen bitte zumindest den Hinweis „Es wurden noch nicht alle Rechnungen erstellt.“.

 

In den oben genannten Beispielen geht man davon aus, dass das Eintragen von Bestellwerten (brutto)

und das Einstellen des Rechnungsdatums zeitverzögert erfolgt und dass in diesen Spalten nie mehr Angaben

stehen können als in der Spalte „Bestelldatum“.

 

Features

 

 

 

 

Excel Funktion ANZAHL2       

                                              

Formelstruktur und Anwendungsbeispiele der ANZAHL2 Funktion in Excel                              

                                                                                             

Kategorie: EXCEL Erweitertes Wissen

Schwierigkeitsgrad: niedrig

Vorkommen: dann und wann

Formel geeignet für: Leicht Fortgeschrittene

Anwendungsbereiche: diverse

 

Übersetzung in die Umgangssprache                        

                                                                                             

ANZAHL2 = Wie viele nicht leere Zellen sind es?

 

Einfache Anwendungsbeispiele                        

                                                                                             

N

Werte

1

2

2

155

3

x7ds

4

 

5

-2

6

-12

7

a

8

b

 

ANZAHL2 (N) = 8. Es sind unter dem Label „N“ acht Zahlen enthalten.

ANZAHL2 (Werte) = 7. Es sind vier Zahlen eingetragen. Eine Zelle ist leer. Drei enthalten Text.

 

Nutzung der ANZAHL2 Funktion in Excel                 

                                                                                             

Einträge zählen und vergleichen.

Erkennen, ob ein Datenfeld geschlossen ist.

Beziehungsweise komplett.

 

Fortgeschrittene Anwendungsbeispiele           

               

N

Datum

Umsatz

1

03.03.2020

250,00 €

2

04.03.2020

175,00 €

3

05.03.2020

312,00 €

4

06.03.2020

169,90 €

5

07.03.2020

 

WENN (ANZAHL2(H5:I9)=10;"ok";"Bitte Eintragungen vervollständigen.")

Wenn es im Bereich H5:I9 (Datum und Umsätze) zehn Einträge gibt, ist alles ok, sonst sollte man die Eintragungen vervollständigen.

Der Bereich H5:I9 ist als Beispiel gewählt.

Welche Daten wo genau fehlen, wird nicht genauer untersucht.

Die Anwenderin oder der Anwender sollten die Teiltabelle also selbständig prüfen.

                              

N

Werte

1

2

2

155

3

x7ds

4

 

5

-2

6

-12

7

a

8

b

 

WECHSELN (WENN(ANZAHL2(Werte)=8;"ok";VERKETTEN("Es fehlen noch ";8-ANZAHL2(Werte);" Werte."));"Es fehlen noch 1 Werte.";"Es fehlt noch ein Wert.")

 

Es sind acht Werte da > Rückmeldung „ok“

Es sind nicht alle acht Werte da > Rückmeldung „Es fehlen noch x Werte“

x, also wie viele Werte fehlen, wird dabei auch mit angegeben (8-ANZAHL2(Werte))

Falls der Text „Es fehlen noch 1 Werte.“ auftaucht, wird dieser automatisch korrigiert zu „Es fehlt noch 1 Wert.“

 

Features

 

 

 

 

Excel Funktion ANZAHLLEEREZELLEN          

                                              

Formelstruktur und Anwendungsbeispiele der ANZAHLLEEREZELLEN Funktion in Excel                           

                                                                                             

Kategorie: EXCEL Erweitertes Wissen

Schwierigkeitsgrad: niedrig

Vorkommen: dann und wann

Formel geeignet für: Leicht Fortgeschrittene

Anwendungsbereiche: diverse

 

Übersetzung in die Umgangssprache                        

                                                                                             

ANZAHLLEEREZELLEN = Wie viele leere Zellen sind es?

 

Einfache Anwendungsbeispiele                        

                                                                                             

N

Werte

1

2

2

155

3

x7ds

4

 

5

-2

6

-12

7

a

8

b

 

ANZAHLLEEREZELLEN (N) = 0. Es sind unter dem Label „N“ acht Zahlen enthalten.

ANZAHLLEEREZELLEN (Werte) = 1. Bei 4 fehlt ein Eintrag.

 

Nutzung der ANZAHLLEEREZELLEN Funktion in Excel                      

                                                                                             

Einträge zählen und vergleichen.

Erkennen, ob ein Datenfeld geschlossen ist.

Beziehungsweise komplett.

 

Fortgeschrittene Anwendungsbeispiele           

 

N

Kennziffer

Betrag

Signatur

1

K2

-12,78 €

x12

2

K3

3,79 €

x12

3

K4

2,99 €

x12

4

K5

5,99 €

x15

5

K6

-7,26 €

x12

 

WENN (ANZAHLLEEREZELLEN(Datenfeld)=0;"ok";"Bitte Daten überprüfen.")

Ergibt „ok“

Das Datenfeld sei der ganze Bereich von Kennziffer bis zu Signatur.

 

N

Kennziffer

Betrag

Signatur

1

K2

-12,78 €

x12

2

3,79 €

x12

3

K4

2,99 €

x12

4

K5

5,99 €

x15

5

K6

-7,26 €

x12

 

WENN (ANZAHLLEEREZELLEN(Datenfeld)=0;"ok";"Bitte Daten überprüfen.")

Ergibt „Bitte Daten überprüfen.“

Das Datenfeld sei der ganze Bereich von Kennziffer bis zu Signatur.

 

Features

 

 

 

 

Excel Funktion ARCCOS                           

                                              

Formelstruktur und Anwendungsbeispiele der ARCCOS Funktion in Excel                        

                                                                                             

Kategorie: EXCEL Erweitertes Wissen

Schwierigkeitsgrad: mittel

Vorkommen: je nachdem

Formel geeignet für: Fortgeschrittene

Anwendungsbereiche: Mathematik, Physik, Chemie, Berechnungen allgemein

 

Übersetzung in die Umgangssprache                        

                                                                                             

ARCCOS = Ich habe den Cosinus. Wie ist der zugehörige Winkel?

 

Vorüberlegungen                     

                                                                                             

Auf dem Taschenrechner ist die Funktion auch mit INVERS COSINUS, INV COS oder COSˉ¹ zu finden.

Allerdings ist dort meist schon eingestellt, dass man mit 360 Grad rechnet. Für die Winkel.

 

Das ist bei Excel anders. Hier wird das Bogenmaß als Basis genutzt.

Die Idee. Ein Kreis mit dem Radius Eins (1) - der Einheitskreis - hat einen bestimmten Umfang.

Nach der allgemeinen Formel für den Kreisumfang 2 * Pi * Radius, also 2 * π * r,

ergibt sich mit dem Radius Eins (1) ein Umfang von 2 * π * 1 = 2 * π = 2π,

was ungefähr der Zahl 6,283185307 entspricht.

 

Je nach Wahl des Mittelpunktswinkels (α) entsteht auf diesem Kreisumfang

ein zugehöriger Kreisbogen, also am Rand. Der Bogen.

Den nimmt man bei Excel für die Rechnung.

 

Umwandlung                   

                                                                                             

Von Grad in Bogenmaß > BOGENMASS (α)

Von Bogenmaß in Grad > GRAD (b)

 

Einfache Anwendungsbeispiele                        

                                                                                             

Bei 45° ist der Cosinus (das waagerechte Stück) genau so lang wie der Sinus (das senkrechte Stück).

Nämlich sin(45°)² + cos(45°)² = 1 mit sin(45°) = cos(45°) und der Cosinus ist dann Wurzel aus ½, so etwa 0,707106781.

 

Dann müsste ARCCOS (0,707106781) im Bogenmaß ein Achtel des Umfangs des Einheitskreises sein.

Bei der Rechnung mit Grad müsste dann auch ein Achtel herauskommen. Also von 360 Grad. Also die 45 Grad eben.

 

Kontrolle

 

ARCCOS (0,707106781)  = 0,785398163. 0,785398163 * 8 = 6,283185307. Stimmt.

Ist der Cosinus 0,707106781, ist die Bogenlänge 0,785398163.

 

GRAD (ARCCOS(0,707106781)) = 45. 45 * 8 = 360. Stimmt.

Ist der Cosinus 0,707106781, ist der Winkel 45°.

 

Nutzung der ARCCOS Funktion in Excel                   

                                                                                             

Im Rahmen von trigonometrischen Berechnungen findet die ARCCOS - Funktion oft Verwendung.

Ebenso bei der Zerlegung von Figuren in der Ebene in Dreiecke.

Oder bei der Aufteilung von Körpern in dreiecksbasierte Flächenstücke.

In rechtwinkligen Dreiecken gibt es oft Formelalternativen.

Etwa über den Flächeninhalt, den Höhensatz oder den Kathetensatz.

 

Fortgeschrittene Anwendungsbeispiele           

                                                                                             

Wertetabelle

 

N

Cosinus

Winkel

1

-1

180°

2

-0,707106781

135°

3

0

90°

4

0,707106781

45°

5

1

 

VERKETTEN (GRAD(ARCCOS(C8));"°")

führt dazu, dass zunächst der zugehörige Winkel berechnet wird

und dann eine Textverkettung mit dem Gradsymbol (°) erfolgt.

 

Features

 

 

 

 

Excel Funktion ARCSIN                       

                                              

Formelstruktur und Anwendungsbeispiele der ARCSIN Funktion in Excel                         

                                                                                             

Kategorie: EXCEL Erweitertes Wissen

Schwierigkeitsgrad: mittel

Vorkommen: je nachdem

Formel geeignet für: Fortgeschrittene

Anwendungsbereiche: Mathematik, Physik, Chemie, Berechnungen allgemein

 

Übersetzung in die Umgangssprache                        

                                                                                             

ARCSIN = Ich habe den Sinus. Wie ist der zugehörige Winkel?

 

Vorüberlegungen                     

                                                                                             

Auf dem Taschenrechner ist die Funktion auch mit INVERS SINUS, INV SIN oder SINˉ¹ zu finden.

Allerdings ist dort meist schon eingestellt, dass man mit 360 Grad rechnet. Für die Winkel.

 

Das ist bei Excel anders. Hier wird das Bogenmaß als Basis genutzt.

Die Idee. Ein Kreis mit dem Radius Eins (1) - der Einheitskreis - hat einen bestimmten Umfang.

Nach der allgemeinen Formel für den Kreisumfang 2 * Pi * Radius, also 2 * π * r,

ergibt sich mit dem Radius Eins (1) ein Umfang von 2 * π * 1 = 2 * π = 2π,

was ungefähr der Zahl 6,283185307 entspricht.

 

Je nach Wahl des Mittelpunktswinkels (α) entsteht auf diesem Kreisumfang

ein zugehöriger Kreisbogen, also am Rand. Der Bogen.

Den nimmt man bei Excel für die Rechnung.

 

Umwandlung                   

                                                                                             

Von Grad in Bogenmaß > BOGENMASS (α)

Von Bogenmaß in Grad > GRAD (b)

 

Einfache Anwendungsbeispiele                        

                                                                                             

Bei 45° ist der Cosinus (das waagerechte Stück) genau so lang wie der Sinus (das senkrechte Stück).

Nämlich sin(45°)² + cos(45°)² = 1 mit sin(45°) = cos(45°) und der Sinus ist dann Wurzel aus ½, so etwa 0,707106781.

 

Dann müsste ARCSIN (0,707106781) im Bogenmaß ein Achtel des Umfangs des Einheitskreises sein.

Bei der Rechnung mit Grad müsste dann auch ein Achtel herauskommen. Also von 360 Grad. Also die 45 Grad eben.

 

Kontrolle

 

ARCSIN (0,707106781)  = 0,785398163. 0,785398163 * 8 = 6,283185307. Stimmt.

Ist der Sinus 0,707106781, ist die Bogenlänge 0,785398163.

 

GRAD (ARCSIN(0,707106781)) = 45. 45 * 8 = 360. Stimmt.

Ist der Sinus 0,707106781, ist der Winkel 45°.

 

Nutzung der ARCSIN Funktion in Excel                    

                                                                                             

Im Rahmen von trigonometrischen Berechnungen findet die ARCSIN - Funktion oft Verwendung.

Ebenso bei der Zerlegung von Figuren in der Ebene in Dreiecke.

Oder bei der Aufteilung von Körpern in dreiecksbasierte Flächenstücke.

In rechtwinkligen Dreiecken gibt es oft Formelalternativen.

Etwa über den Flächeninhalt, den Höhensatz oder den Kathetensatz.

 

Fortgeschrittene Anwendungsbeispiele           

                                                                                             

Wertetabelle

 

N

Sinus

Winkel

1

-1

-90°

2

-0,707106781

-45°

3

0

4

0,707106781

45°

5

1

90°

 

VERKETTEN (GRAD(ARCSIN(C8));"°")

führt dazu, dass zunächst der zugehörige Winkel berechnet wird

und dann eine Textverkettung mit dem Gradsymbol (°) erfolgt.

 

Features

 

 

 

 

Excel Funktion ARCTAN                           

                                              

Formelstruktur und Anwendungsbeispiele der ARCTAN Funktion in Excel                        

                                                                                             

Kategorie: EXCEL Erweitertes Wissen

Schwierigkeitsgrad: mittel

Vorkommen: je nachdem

Formel geeignet für: Fortgeschrittene

Anwendungsbereiche: Mathematik, Physik, Chemie, Berechnungen allgemein

 

Übersetzung in die Umgangssprache                        

                                                                                             

ARCTAN = Ich habe den Tangens. Wie ist der zugehörige Winkel?

 

Vorüberlegungen                     

                                                                                             

Auf dem Taschenrechner ist die Funktion auch mit INVERS TANGENS, INV TAN oder TANˉ¹ zu finden.

Allerdings ist dort meist schon eingestellt, dass man mit 360 Grad rechnet. Für die Winkel.

 

Das ist bei Excel anders. Hier wird das Bogenmaß als Basis genutzt.

Die Idee. Ein Kreis mit dem Radius Eins (1) - der Einheitskreis - hat einen bestimmten Umfang.

Nach der allgemeinen Formel für den Kreisumfang 2 * Pi * Radius, also 2 * π * r,

ergibt sich mit dem Radius Eins (1) ein Umfang von 2 * π * 1 = 2 * π = 2π,

was ungefähr der Zahl 6,283185307 entspricht.

 

Je nach Wahl des Mittelpunktswinkels (α) entsteht auf diesem Kreisumfang

ein zugehöriger Kreisbogen, also am Rand. Der Bogen.

Den nimmt man bei Excel für die Rechnung.

 

Umwandlung                   

                                                                                             

Von Grad in Bogenmaß > BOGENMASS (α)

Von Bogenmaß in Grad > GRAD (b)

 

Einfache Anwendungsbeispiele                        

                                                                                             

Bei 45° ist der Cosinus (das waagerechte Stück) genau so lang wie der Sinus (das senkrechte Stück).

Nämlich sin(45°)² + cos(45°)² = 1 mit sin(45°) = cos(45°) und Cosinus und Sinus sind dann Wurzel aus ½, so etwa 0,707106781.

Der Tangens ist Sinus geteilt durch Cosinus. Also im gewählten Beispiel gleich Eins (1).

Weil ja Sinus und Cosinus dieselbe Zahl sind.

 

Dann müsste ARCTAN (1) im Bogenmaß ein Achtel des Umfangs des Einheitskreises sein.

Bei der Rechnung mit Grad müsste dann auch ein Achtel herauskommen. Also von 360 Grad. Also die 45 Grad eben.

 

Kontrolle

 

ARCTAN (1)  = 0,785398163. 0,785398163 * 8 = 6,283185307. Stimmt.

Ist der Tangens 1, ist die Bogenlänge 0,785398163.

 

GRAD (ARCTAN(1)) = 45. 45 * 8 = 360. Stimmt.

Ist der Tangens 1, ist der Winkel 45°.

 

Nutzung der ARCTAN Funktion in Excel                   

                                                                                             

Im Rahmen von trigonometrischen Berechnungen findet die ARCTAN - Funktion oft Verwendung.

Ebenso bei der Zerlegung von Figuren in der Ebene in Dreiecke.

Oder bei der Aufteilung von Körpern in dreiecksbasierte Flächenstücke.

In rechtwinkligen Dreiecken gibt es oft Formelalternativen.

Etwa über den Flächeninhalt, den Höhensatz oder den Kathetensatz.

 

Fortgeschrittene Anwendungsbeispiele           

                                                                                             

Wertetabelle

 

N

Tangens

Winkel

1

-128

-89,55°

2

-64

-89,1°

3

-32

-88,21°

4

-16

-86,42°

5

-8

-82,87°

6

-4

-75,96°

7

-2

-63,43°

8

-1

-45°

9

0

10

1

45°

11

2

63,43°

12

4

75,96°

13

8

82,87°

14

16

86,42°

15

32

88,21°

16

64

89,1°

17

128

89,55°

 

VERKETTEN (RUNDEN(GRAD(ARCTAN(C8));2);"°")

führt dazu, dass zunächst der zugehörige Winkel berechnet wird,

dieser Wert im Anschluss auf zwei Nachkommastellen gerundet wird

und dann eine Textverkettung mit dem Gradsymbol (°) erfolgt.

 

Features

 

 

 

 

Excel Funktion AUFGELZINS       

                                              

Formelstruktur und Anwendungsbeispiele der AUFGELZINS Funktion in Excel                          

                                                                                             

Kategorie: EXCEL Spezialwissen

Schwierigkeitsgrad: hoch

Vorkommen: fachspezifisch

Formel geeignet für: Fortgeschrittene mit Kenntnissen im Bereich Finanzmathematik

Anwendungsbereiche: Kostenrechnung, BWL, Finanzplanung, Controlling

 

Funktion berechnet …  Aufgelaufene Zinsen

 

Allgemein

 

Formel anwenden.

=AUFGELZINS(Datum der Emission;Zinstermin (1);Datum der Abrechnung;Zinssatz des Coupons;Nennwert;Zinszahlungen pro Jahr;Basis)

                                              

SETUP             

 

Formel anwenden.

=AUFGELZINS(C4;C5;C6;C7;C8;C9;C10)

 

Die Reihenfolge der Zellen entspricht der Reihenfolge des Textes in den Anwendungsbeispielen.

Nur im ersten Beispiel wird ein konkretes Ergebnis berechnet.

Es sind in allen Verwendungszellen (C4 bis C10) Zahlenwerte eingetragen.

 

Anwendungsbeispiel 1 (mit Zahlen)         

 

Text

Werte

Datum der Emission

Freitag, 1. Januar 2010

Zinstermin (1)

Montag, 1. März 2010

Datum der Abrechnung

Donnerstag, 31. Dezember 2020

Zinssatz des Coupons

2,75%

Nennwert

1.500,00 €

Zinszahlungen pro Jahr

4

Basis

1

Funktion berechnet …

Resultat

Aufgelaufene Zinsen

453,64 €

 

Angepasste Formel

=AUFGELZINS(40179;40238;44196;0,0275;1500;4;1)

 

Anwendungsbeispiel 2 (mit Zahlen und Bezügen)             

 

Text

Werte / Bezüge

Datum der Emission

EMDAT

Zinstermin (1)

Montag, 1. März 2010

Datum der Abrechnung

EMDAT+12*360

Zinssatz des Coupons

2,75%

Nennwert

1.500,00 €

Zinszahlungen pro Jahr

4

Basis

1

Funktion berechnet …

Resultat

Aufgelaufene Zinsen

 

 

Angepasste Formel

=AUFGELZINS(EMDAT;40238;EMDAT+12*360;0,0275;1500;4;1)

 

Features

 

 

 

 

Excel Funktion AUFGELZINSF           

                                              

Formelstruktur und Anwendungsbeispiele der AUFGELZINSF Funktion in Excel                        

                                                                                             

Kategorie: EXCEL Spezialwissen

Schwierigkeitsgrad: hoch

Vorkommen: fachspezifisch

Formel geeignet für: Fortgeschrittene mit Kenntnissen im Bereich Finanzmathematik

Anwendungsbereiche: Kostenrechnung, BWL, Finanzplanung, Controlling

 

Funktion berechnet …  Aufgelaufene Zinsen

 

Allgemein

 

Formel anwenden.

=AUFGELZINSF(Datum der Emission;Termin der Fälligkeit;Zinssatz des Coupons;Nennwert;Basis)

                                              

SETUP             

 

Formel anwenden.

=AUFGELZINSF(C6;C7;C8;C9;C10)

 

Die Reihenfolge der Zellen entspricht der Reihenfolge des Textes in den Anwendungsbeispielen.

Nur im ersten Beispiel wird ein konkretes Ergebnis berechnet.

Es sind in allen Verwendungszellen (C6 bis C10) Zahlenwerte eingetragen.

 

Anwendungsbeispiel 1 (mit Zahlen)         

 

Text

Werte

Datum der Emission

Sonntag, 20. Mai 1990

Termin der Fälligkeit

Samstag, 20. Mai 2000

Zinssatz des Coupons

0,75%

Nennwert

35.000,00 €

Basis

1

Funktion berechnet …

Resultat

Aufgelaufene Zinsen

2.625,20 €

 

Angepasste Formel

=AUFGELZINSF(33013;36666;0,0075;35000;1)

 

Anwendungsbeispiel 2 (mit Zahlen und Bezügen)             

 

Text

Werte / Bezüge

Datum der Emission

EMDAT

Termin der Fälligkeit

EMDAT+12*360

Zinssatz des Coupons

0,75%

Nennwert

35.000,00 €

Basis

1

Funktion berechnet …

Resultat

Aufgelaufene Zinsen

 

 

Angepasste Formel

=AUFGELZINSF(EMDAT;EMDAT+12*360;0,0075;35000;1)

 

Features

 

 

 

 

Excel Funktion AUFRUNDEN                   

                                              

Formelstruktur und Anwendungsbeispiele der AUFRUNDEN Funktion in Excel                          

                                                                                             

Kategorie: EXCEL Erweitertes Wissen

Schwierigkeitsgrad: mittel

Vorkommen: eher selten

Formel geeignet für: Fortgeschrittene

Anwendungsbereiche: diverse

 

Übersetzung in die Umgangssprache                        

                                                                                             

AUFRUNDEN = Zahl. Aufrunden. Und Abstand. Zum nächsten 100er, 1000er und mehr.

 

Einfache Anwendungsbeispiele                        

                                                                                             

AUFRUNDEN (237,361;2) = 237,37

AUFRUNDEN (237,361;1) = 237,4

AUFRUNDEN (237,361;0) = 238

AUFRUNDEN (237,361;-1) = 240

AUFRUNDEN (237,361;-2) = 300

AUFRUNDEN (237,361;-3) = 1000

 

Hinweistabelle                

                                                                                             

Zum Runden allgemein verwendet man in Excel die Hochzahl der jeweiligen 10er - Potenz. Mit Minus (-) davor.

 

N

Exponent (x)

10 hoch x

Begriff

EXCEL - Parameter

1

2

102 = 10 * 10 =100

100er

-2

2

1

101 = 10

10er

-1

3

0

100 = 1

1er

0

4

-1

10-1 = 1 : 10 = 0,1

10tel

1

5

-2

10-2 = 1 : (10 * 10) = 0,01

100stel

2

 

Nutzung der AUFRUNDEN Funktion in Excel                    

                                                                                             

AUFRUNDEN (240;-2) = 300

Nimm die Zahl 240 und runde sie auf den nächsten Hunderter (-2) auf.

 

AUFRUNDEN (240;-3) = 1000

Nimm die Zahl 240 und runde sie auf den nächsten Tausender (-3) auf.

 

Mathematisch - logische Überlegungen zum Begriff AUFRUNDEN                      

                                                                                             

AUFRUNDEN bedeutet in der Regel, den Abstand zu Null zu vergrößern.

Es ist daher AUFRUNDEN (2,8) = 3 und AUFRUNDEN (-2,8) = -3.

 

Die Definition der AUFRUNDEN - Funktion als symmetrische Funktion (zu Null)

ermöglicht es, weitere mathematische Grundsätze beizubehalten.

 

AUFRUNDEN (x) * (-1) = AUFRUNDEN ((-1) * x) = AUFRUNDEN (-x)

AUFRUNDEN (a) - AUFRUNDEN (b) = AUFRUNDEN (a) + AUFRUNDEN (-b) = - (AUFRUNDEN (b) - AUFRUNDEN (a))

 

Sei a >0 und [a>] = AUFRUNDEN (a), dann gilt:

 

Aus a <= [a>] folgt -a >= [-a>] nach den Regeln der Termumformung für Ungleichungen.

 

Fortgeschrittene Anwendungsbeispiele           

                                                                                             

Beispiel 1

 

Der Abstand zum nächsten Hunderter soll bestimmt werden.

Die Zahl sei 240. Es müsste 60 herauskommen. Bis zu 300.

 

AUFRUNDEN (240;-2)-240 = 60. Ok, klappt.

                                                                                             

Beispiel 2

 

Der Abstand zum nächsten Tausender soll bestimmt werden.

Die Zahl sei 240. Es müsste 760 herauskommen. Bis zu 1000.

 

AUFRUNDEN (240;-3)-240 = 760. Prima.

 

Features

 

 

 

 

Excel Funktion AUSZAHLUNG          

                                              

Formelstruktur und Anwendungsbeispiele der AUSZAHLUNG Funktion in Excel                        

                                                                                             

Kategorie: EXCEL Spezialwissen

Schwierigkeitsgrad: hoch

Vorkommen: fachspezifisch

Formel geeignet für: Fortgeschrittene mit Kenntnissen im Bereich Finanzmathematik

Anwendungsbereiche: Kostenrechnung, BWL, Finanzplanung, Controlling

 

Funktion berechnet …  Auszahlungsbetrag

 

Allgemein

 

Formel anwenden.

=AUSZAHLUNG(Datum der Emission;Termin der Fälligkeit;Anlagekapital;Disagio;Basis)

                                              

SETUP             

 

Formel anwenden.

=AUSZAHLUNG(C6;C7;C8;C9;C10)

 

Die Reihenfolge der Zellen entspricht der Reihenfolge des Textes in den Anwendungsbeispielen.

Nur im ersten Beispiel wird ein konkretes Ergebnis berechnet.

Es sind in allen Verwendungszellen (C6 bis C10) Zahlenwerte eingetragen.

 

Anwendungsbeispiel 1 (mit Zahlen)         

 

Text

Werte

Datum der Emission

Donnerstag, 1. Juli 2010

Termin der Fälligkeit

Samstag, 31. Dezember 2050

Anlagekapital

15.250,00 €

Disagio

0,50%

Basis

1

Funktion berechnet …

Resultat

Auszahlungsbetrag

19.122,46 €

 

Angepasste Formel

=AUSZAHLUNG(40360;55153;15250;0,005;1)

 

Anwendungsbeispiel 2 (mit Zahlen und Bezügen)             

 

Text

Werte / Bezüge

Datum der Emission

Donnerstag, 1. Juli 2010

Termin der Fälligkeit

Samstag, 31. Dezember 2050

Anlagekapital

AK

Disagio

0,50%

Basis

1

Funktion berechnet …

Resultat

Auszahlungsbetrag

 

 

Angepasste Formel

=AUSZAHLUNG(40360;55153;AK;0,005;1)

 

Features

 

 

 

 

Excel Finanzmathematische Formeln          

                                              

Hinweise und Ergänzungen                      

                                                                                             

Fälligkeitsindex                                                            

                                                              

Die Zahl Null (0) für nachschüssige Zahlungen oder Termine.                                                  

Die Zahl Eins (1) für vorschüssige Zahlungen oder Termine.                                                     

                                                              

Betrag (-)                                                          

                                                              

Der jeweilige Betrag sollte als negative Zahl eingegeben werden.                                                        

Etwa -100,00 € für eine Ausgabe oder negative Kontobelastung.                                                          

                                                              

Basis                                                   

                                                              

Die Zahl Eins (1) für eine tagesgenaue Berechnung (mit Schaltjahr).                                                    

Die Zahl Drei (3) für ein Standardjahr mit 365 Tagen.                                                    

Die Zahl Vier (4) für eine normmonatsbasierte Berechnung (12 * 30 = 360 Tage).                                                          

                                                              

Kurse                                                  

                                                              

Kurse sind in der Regel zur Basis 100 € angegeben.                                                       

                                                              

Abschreibungen                                                           

                                                              

Degressive und Lineare Abschreibungsmodelle können vermischt auftreten.                                                

Mit iterativen Verfahren wird dann meist die geeignetere Methode                                                  

im Sinne der Finanzoptimierung angewandt, nicht immer wird diese ausgewiesen.                                                    

Optional kann bei manchen Berechnungen ein Faktor angegeben werden.                                                    

                                                              

WENNFEHLER - Abfrage                                                            

                                                              

Treten bei den Berechnungen Fehler auf, ist der Rückgabewert VOID.                                                              

Die Ergebniszelle bleibt also leer, es erscheint keine separate Fehlermeldung.                                                              

                                                              

Perioden und Zyklen                                                  

                                                              

Bei der Festlegung von periodischen Abläufen gibt es keine zeitliche Normierung.                                                      

                                                              

Bei vier (4) Zahlungsterminen pro Jahr und einem Zinssatz pro Jahr von 12 Prozent                                                     

ist es möglich, die Berechnung so anzulegen, dass man mit 3 Prozent pro Zyklus rechnet.                                                        

Bei diesen Berechnungsmodellen wird der lineare Verlauf häufiger in Formeln einbezogen.                                                  

                                                              

Negative Ergebnisse (WÄHRUNG)                                                      

                                                              

Negative Ergebnisse bedeuten Ausgaben oder Kontobelastungen.                                                    

Positive Ergebnisse bedeuten Einnahmen oder Kontoentlastungen.                                                  

                                                              

Buchwert (1)                                                   

                                                              

Ein tatsächlicher oder angenommener Wert eines Wirtschaftsgutes.                                                  

Oft zum Zeitpunkt des Erwerbs ermittelt.                                                         

                                                              

Buchwert (2)                                                   

                                                              

Ein tatsächlicher oder angenommener Wert eines Wirtschaftsgutes.                                                  

Oft zum Zeitpunkt der Veräußerung oder des Nutzungsendes ermittelt.                                                         

                                                              

Buchwert (3)                                                   

                                                              

Ein tatsächlicher oder angenommener Wert eines Wirtschaftsgutes.                                                  

Während der Nutzungsdauer des Wirtschaftsgutes ermittelt.                                                

Eventuell auch anteilig im Sinne von Pacht, Miete, Überlassung oder Nießbrauch.                                                       

 

Features